Freie Presse

Vier Ti­tel zum Sai­son­auf­takt

 

Sach­sens Rad­sport­ler ha­ben um die ersten Ti­tel des Jah­res ge­kämpft. Da­bei über­zeug­ten die Ve­nus­ber­ger in zwei Dis­zi­pli­nen.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

BAH­REN­DORF/REINS­DORF - Für die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg hat sich die inten­si­ve Vor­be­rei­tung ge­lohnt. Bei den ers­ten bei­den Lan­des­meis­ter­schaf­ten der neu­en Sai­son er­kämpf­ten sie am Wo­chen­en­de 14 Me­dail­len, dar­un­ter 4 Meis­ter­ti­tel. Bei herrlichem Renn­wet­ter über­zeug­ten die Erz­ge­bir­ger so­wohl beim Zeit­fah­ren in Bahrendorf als auch tags dar­auf in Reins­dorf, wo die Ti­tel­kämp­fe im Stra­ßen­fah­ren ausge­tra­gen wird.

„Die­se tol­le Bi­lanz fällt so­gar bes­ser aus als wir er­war­tet hat­ten“, sagt Trai­ner Klaus Fischer, der für die Sport­ler ab der U 15 auf­wärts ver­ant­wort­lich ist. Um die jün­ge­ren küm­mert sich Kol­le­ge René Schmie­der, der eben­falls zu­frie­den war. Schließ­lich gab es be­reits in den Wett­be­wer­ben der Al­ters­klas­se U 13 die ers­te Ve­nus­ber­ger Landesmeiste­rin zu be­ju­beln: Gi­an­na Schmie­der si­cher­te sich beim Zeit­fah­ren in Bahren­dorf Gold. „Dort hat­ten die Ak­ti­ven nach dem Wen­de­punkt in Rich­tung Ziel mit er­heb­li­chem Ge­gen­wind zu kämp­fen. Trotz die­ser nicht leich­ten Be­din­gun­gen gab es aber wie­der su­per Zei­ten“, be­rich­tet Fi­scher, der sich in den hö­he­ren Al­ters­klas­sen über wei­te­re Ti­tel von Oli­ver Spit­zer (U 17) und Eva Lu­ca (Frau­en) freu­en konn­te.

 

In Reins­dorf schaff­ten es wie­der zwei RSV-Star­ter aufs obers­te Trepp­chen. Dies­mal ließen Co­lin Ru­dolph (U 13) und Mo­ritz Kret­s­chy (U 17) die ge­sam­te Kon­kur­renz hin­ter sich. Da­bei hat­te Kret­s­chy Glück, dass er im Fi­na­le ei­nem Mas­sen­sturz ent­ging, der laut Fi­scher durch die un­fai­re Fahr­wei­se ei­nes Sport­lers aus Sach­sen-An­halt ver­ur­sacht wurde. Mit Oli­ver Spit­zer, Gio­van­ni Schmie­der und Ma­ri­us Hof­mann wa­ren drei Mitfavori­ten aus den Ve­nus­ber­ger Rei­hen dar­in ver­wi­ckelt, die da­mit ih­re Medaillenhoffnun­gen be­gra­ben muss­ten. Nicht nur mit dem Sturz, son­dern auch mit der Or­ga­ni­sa­ti­on ha­der­te Fi­scher. Mit den Re­sul­ta­ten war der Trai­ner da­ge­gen hoch zufrieden. Sport in Zah­len

 

Bild­text: Im Zeit­fah­ren freu­ten sich Eva Lu­ca, Mo­ritz Kret­s­chy, To­ni Al­brecht und Oli­ver Spit­zer (hin­ten von links) so­wie Ma­ria For­kel, Euf­e­mia Schmie­der und Gi­an­na Schmieder (vorn von links) über Me­dail­len.

Onlinekredit bei smava