RSV-Fahrer überraschen in der BDR-Nachwuchssichtung MTB mit tollen Platzierungen

Die Venusberger MTB-Spezialisten Magnus Findeisen, Toni Albrecht (Schüler), sowie Maxime Glöckner (Jugend) glänzten am Wochenende bei ihrem Nachwuchssichtungsrennen in Gedern (HES) mit tollen Ergebnissen.

Wie schon bei den vorherigen Rennen stand am Sonnabend die Quali, ausgetragen als Geschicklichkeitsfahren, auf dem Programm. 

Im Modul "Geschicklichkeit" mussten nacheinander 5 Stationen mit verschiedenen Elementen, welche die Fertigkeit der Sportler prüften, bewältigt werden. Dabei mussten soviel wie möglich Punkte erkämpft werden. Bei Punktgleichstand war für die Platzierung die benötigte Fahrzeit ausschlaggebend.

 

Am besten gelang dies Maxime Glöckner bei der U17 mit nur einem Fehler, was zu einem 10.Platz reichte.

 

Bei den Schülern U15 konnte Magnus Findeisen bei 2 Fehlern mit Platz 13 glänzen.

Toni Albrecht musste bei 4 Fehlern mit Rang 43 vorlieb nehmen.

 

Bereits 05:00Uhr klingelte am Sonntag der Wecker, da das Rennen der Schülerfahrer schon 08:00 startete. Aufgrund der Ergebnisse aus der Geschicklichkeitsprüfung konnte Magnus dabei aus der 2 Reihe starten, was sich im weiteren Rennverlauf positiv bemerkbar machte sollte. Toni begann sein Rennen aus Reihe 6. Nach einem Startloop musste die technisch Anspruchsvolle Bundesliga-Strecke 3x befahren werden. Magnus hatte dabei einen überragenden Auftritt. Mit schnellen stabilen Rundenzeiten konnten er am Ende einen 5.Platz auf dem erweiterten Podest bejubeln. Toni stürzte leider übermotiviert im Startloop und musste Positionen abgeben. Nach großem Kampfgeist fuhr er dennoch auf einen starken 12.Platz und war zugleich der Zweitbeste des jungen Jahrgangs.

Im Rennen der U17 durfte Maxime sein Rennen ebenfalls aus der 2.Reihe in Angriff nehmen. Aufgrund seiner guten Startposition und gleichmäßigen Rundenzeiten, konnte er sich in der Nachwuchssichtung MTB mit Platz 25 abermals verbessern.

 

Ron Albrecht

Onlinekredit bei smava