2 RSV-Siege bei „Rund um Lambertswalde“

Am Sonntag nahm eine kleine RSV-Abordnung bei der 6. Austragung des Straßenrennens „Rund um Lambertswalde“ (Nahe Riesa) teil. Auf einem mehrfach zu absolvierenden 10 km Flachkurs mussten sich die Venusberger Teilnehmer gegen starke Konkurrenz aus mehreren Bundesländern (Thüringen, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt) behaupten. Trotz des harten Vortages (Bahnmeisterschaften in Leipzig) überraschten die RSV-Teilnehmer mit einem starken Auftritt.

 

Im Rennen der AK U 13 (2 Runden) sprinteten im Finale noch 15 Fahrer um den Tagessieg. Colin Rudolph überzeugte wieder mit einem hammerharten Antritt und sicherte sich in beeindruckender Weise den Sieg. Zeno Winter und Gianna Schmieder behaupteten sich gleichfalls in der Spitze und erreichten die Plätze 8, bzw. 13. Bruno Behr überquerte nach der Führungsgruppe auf Position 21 sie Ziellinie.

 

Das 50 Fahrer umfassende Feld der Jugendklasse hatte 5 Runden zu meistern. Den 4 RSV-Fahrern gelang es, sich bis zum Schuss im, bis auf 30 Fahrer reduzierten Feld, zu behaupten. Im Finale konnte sich Marius Hofmann durchsetzen und einen weiteren RSV-Sieg feiern. Oliver Spitzer (Platz 18), Maria Forkel (Platz 28) und Giovanni Schmieder (Platz 30) konnten ebenfalls ihren Leistungsauftrag erfüllen.

 

Einen weiteren Podiumsplatz  sicherte sich im Jedermannrennen (3. Lauf zum Lausitz-Cup) nach 10 Runden (100 km) Lars Brödner mit Rang 3.

Onlinekredit bei smava