Podestplatz für Colin Rudolph in Gera

Am Sonnabend hatten sich die RSV-Teilnehmer auf dem anspruchsvollem 1,1 km Kurs in Gera in einem Rundstreckenrennen gegen die komplette Thüringer Spitze  zu behaupten. Zudem verlangte extreme Hitze (33 ° C) von den Fahrern maximale Einsatzbereitschaft ab.

 

Im Rennen der AK U 13 (12 Runden) war Colin Rudolph während des gesamten Rennens immer im Bilde. Im Finale auf der leicht ansteigenden Zielgerade war der RSV-Akteur etwas eingeklemmt, sodass es leider nicht zum Sieg reichte. Dennoch ein super 2. Platz in diesem Klassefeld. Pepe Albrecht behauptete sich auch in der Spitze und beendete das Rennen auf einen ordentlichen 10. Rang. Bruno Behr konnte das hohe Tempo am Ende nicht mehr mitgehen und überquerte auf Position 28 die Ziellinie. Bruder Hugo Behr zeigte im Wettbewerb der U 11 mit Platz 14 eine ordentliche Leistung.

Im Schülerrennen (18 Runden) hielt die Thüringer Übermacht zusammen und ließ den anderen Fahrern keine Chance. Dennoch ein starkes Finale von Magnus Findeisen, was mit Platz 7 belohnt wurde.

 

Bei einem etwas kuriosem Rennverlauf der Jugendklasse (38 Runden) - man ließ eine weiblich Teilnehmerin aus Erfurt freie Fahrt zum Sieg - reichte es für Marius Hofmann zu Rang 8. Maria Forkel zeigte einige taktische Reserven, sodass es „nur“ zu Platz 28 reichte.

Am Ende verfolgten alle noch vor einer tollen Zuschauerkulisse die spannenden Wettbewerbe der Profis um Marcel Kittel, Jon Degenkolb, Rik Zabel und weiteren angereisten Profis.

Onlinekredit bei smava