10. Pokallauf mit erfolgreichem Venusberger Ausgang

Spitzer, Forkel, Schmieder beherrschten an diesem Tage den Wettbewerb der Jugend und Schüler
Spitzer, Forkel, Schmieder beherrschten an diesem Tage den Wettbewerb der Jugend und Schüler

Am Mittwoch fand auf der Chemnitzer Radrennbahn der 10. Wertungslauf um die „Pokale der Oberbürgermeisterin“ statt. Bei Traumwetter mit hochsommerlichen Temperaturen nahe der 30 ° C lief es für die Venusberger Teilnehmer in der Nachwuchsklassen wieder bestens. Im Rennprogramm stand ein Omnium, bestehend aus 100 m fliegend und Temporunden.

 

Der Wettbewerb der AK U 11 und U 13 wurde vom Venusberger Colin Rudolph beherrscht. Er gewann beide Teildisziplinen souverän und fuhr damit einen weiteren Tagessieg in dieser Rennserie ein. Stark präsentierten sich auch die weiteren RSV-Teilnehmer in dieser AK. (Pepe Albrecht Platz 4, Gianna Schmieder Platz 5, Eufemia Schmieder Platz 7 (beste U 11 Starterin) - Bruno Behr Platz 9).

 

Im Schüler- und Jugendrennen lief es für die RSV-Starter ebenfalls nach Plan. Oliver Spitzer gewann beide Einzeldisziplinen und sicherte sich damit den Tageserfolg. Vereinskamerad Giovanni Schmieder machte mir 2-mal Platz 2, sowie Gesamtrang 2 den RSV-Doppelerfolg perfekt. Juniorin Maria Forkel gefiel gleichfalls mit einem ordentlichen Auftritt und Gesamtplatz 6. Beeindruckend an diesem Tage das Teamverhalten der 3 Venusberger bei den Temporunden. So verhalfen Spitzer und Schmieder ihrer Vereinkameradin Maria Forkel zu einigen Zählern und Rang 4 in dieser Disziplin.

 

Moritz Kretschy startete an diesem Tage in der Männerklasse im Punktefahren über 60 Runden. Der Venusberger war in mehreren Spitzengruppen vertreten. In den Wertungsabnahmen sicherte er sich 24 Zähler, die am Ende zu einem weiteren Venusberger Sieg reichten.

 

 

Fischer 

Onlinekredit bei smava