Freie Presse

Auch im Ge­län­de er­folg­reich

 

Nicht nur auf der Stra­ße, son­dern auch über Stock und Stein sind die Radsportler aus Ve­nus­berg schnell unter­wegs. In der ge­ra­de abgeschlossenen Quer­feld­ein-Se­rie reich­te es zu sechs Po­dest­plät­zen.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

VE­NUS­BERG - Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren sin­ken, wer­den vie­le Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg zu Quer­feld­ein-Spezia­lis­ten, die bei ih­ren Wett­kämp­fen im Herbst und im Win­ter das Rad auch mal schul­tern müs­sen. Nicht nur im Sat­tel, son­dern auch zu Fuß ist dann Tem­po ge­fragt, über das die Erz­ge­bir­ger of­fen­sicht­lich ver­fü­gen. Schließ­lich haben sie auch in die­sem Jahr die Bio­r­a­cer Cross Chal­len­ge mit­be­stimmt. Nach den sieben Läu­fen der Wett­kampf­se­rie ste­hen für den RSV sechs Po­dest­plät­ze zu Bu­che.

„Her­aus­ra­gen­der Ak­teur war Ze­no Win­ter, der sich in der U 13 über­le­gen den Gesamtsieg si­chern konn­te“, sagt Klaus Fi­scher. Der Ve­nus­ber­ger Trai­ner lobt eben­so Ma­gnus Find­ei­sen (Ju­gend) und Co­lin Ru­dolph (Schü­ler), die je­weils auf dem zwei­ten Platz lan­de­ten. Oli­ver Spit­zer (Ju­gend), Ma­xi­me Glöck­ner (Ju­nio­ren) und Ma­lin Zwintzscher (Schü­ler) be­en­de­ten die Ge­län­de-Sai­son als Drit­te eben­so auf dem Po­dest. „Da­zu kam, dass Ma­lin Zwintzscher und Euf­e­mia Schmie­der in ih­ren Al­ters­klas­sen die Po­ka­le als bes­tes Mäd­chen ab­räum­ten“, er­gänzt Klaus Fi­scher strah­lend.

 

Vor­aus­set­zung für die tol­le Bi­lanz war ein star­ker Auf­tritt beim letz­ten Ren­nen der Cross-Se­rie in Chem­nitz. „Am An­fang wa­ren die Be­din­gun­gen bei fünf Grad Cel­si­us ganz pas­sa­bel. Aber dann wur­de die Stre­cke we­gen des Re­gens im­mer schlech­ter, so­dass es vor al­lem die Män­ner und Hob­by-Fah­rer auf dem 2,8-Ki­lo­me­ter-Kurs im Ge­län­de des Sport­fo­rums rich­tig schwer hat­ten“, sagt Fi­scher und er­gänzt: „Den­noch bot auch der letz­te Lauf wie­der aus­ge­zeich­ne­ten Cross-Sport.“

 

Dass beim Ve­nus­ber­ger Trai­ner der po­si­ti­ve Ein­druck über­wog, lag an den gu­ten Ergebnis­sen. So war Ze­no Win­ter wie­der ein­mal nicht zu schla­gen. Al­ler­dings muss­te er dies­mal ei­ne Auf­hol­jagd hin­le­gen. Weil der Wett­be­werb der U 13 aus ei­nem Du­ath­lon be­stand, wur­de zu­nächst nur ge­lau­fen. Als Zwei­ter stieg der RSV-Star­ter auf sein Cross-Rad, zog am Füh­ren­den vor­bei und er­ar­bei­te­te sich ei­nen gro­ßen Vor­sprung. „Und das, ob­wohl er nach ei­nem Arm­bruch drei Wo­chen mit dem Trai­ning aus­setz­ten muss­te“, be­tont Klaus Fi­scher. Euf­e­mia Schmie­der wur­de als Neun­te er­neut zum bes­ten Mäd­chen ge­kürt.

 

Bei den Schü­lern er­kann­te der Trai­ner im Lau­fe der 20 Renn­mi­nu­ten „or­dent­li­chem Kampf­geist und ei­ne ge­schlos­se­ne Mann­schafts­leis­tung“. Als bes­ter Fah­rer si­cher­te sich Co­lin Ru­dolph Platz 5. Das schnells­te Mäd­chen Ma­lin Zwintzscher (7.), Tho­mas We­ber (8.) und Lu­ke Rich­ter (9.) folg­ten da­hin­ter. Im 30-mi­nü­ti­gen Ren­nen der Ju­gend mussten Oli­ver Spit­zer (2.) und Ma­gnus Find­ei­sen (3.) nur ei­nem Schwar­zen­ber­ger den Vortritt las­sen. Axel Hun­ger er­reich­te auf Po­si­ti­on 10 das Ziel. Auch Ma­ria For­kel er­füll­te als Sechs­te im Feld der Frau­en und Ju­nio­rin­nen die Er­war­tun­gen.

 

Wich­tig war das Sai­son­fi­na­le in Chem­nitz vor al­lem für Ma­xi­me Glöck­ner. Mit ei­nem Spit­zen-Er­geb­nis hat­te er die Chan­ce, über Platz 4 in der Ge­samt­wer­tung der Ju­nio­ren hin­aus­zu­kom­men. „Mit ei­ner kon­stan­ten Fahr­wei­se und tol­ler Ein­stel­lung hat er es tatsäch­lich ge­schafft, sich in den 45 Mi­nu­ten auf Platz 3 nach vorn zu kämp­fen“, freu­te sich Fi­scher mit sei­nem Schütz­ling. Pech hat­te da­ge­gen Ro­bin Wag­ler. Nach verheißungs­vol­lem Start zeig­te sich im ein­stün­di­gen Ren­nen der Män­ner mehr und mehr, dass er die fal­sche Rei­fen­wahl ge­trof­fen hat­te. Auf tie­fer Pis­te wur­de er Neun­ter. Zum Ab­schluss be­wies Sten Brück­ner in der Hob­by­klas­se Mo­ral. Als Ta­ges­vier­ter und Ge­samt­fünf­ter ver­fehl­te er knapp das Po­dest. mit fis

 

Bild­text: Mit sei­nem Sieg in Chem­nitz krön­te Ze­no Win­ter sei­ne star­ke Quer­feld­ein-Saison. Ob­wohl der U-13-Star­ter we­gen ei­nes Arm­bruchs wo­chen­lang aus­fiel, ge­wann er die Ge­samt­wer­tung der Bio­r­a­cer Cross Chal­len­ge.

 

FO­TO: HEI­KO PRIET­ZEL

Onlinekredit bei smava