Venusberger Jugendfahrer mit ordentlichem Auftritt bei BDR-Sichtung

Am Sonntag wurde in Börger (Niedersachsen) das 1. Nachwuchssichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer ausgetragen. Bei herrlichem Rennwetter bot ein 5-mal zu absolvierender 13,6 km Flachkurs  trotz des leichten Streckenprofils dennoch einige Schwierigkeiten für die Fahrer. So musste das 140 Fahrer zählende Starterfeld der Jugendklasse (darunter mehrere Spitzenfahrer aus den Niederlanden - am Ende Platz 2 + 3) mehrere schmale Wirtschaftswege meistern, die mehrfach zu teils schweren Massenstürzen führten. Die beiden Venusberger Akteure Oliver Spitzer und Magnus Findeisen waren im gesamten Rennverlauf in vorderster Front im Feld zu sehen und konnten dadurch Stürze vermeiden. Im Finale kämpften noch über 80 Fahrer um den Tagessieg, sowie vordere Platzierungen. Oliver Spitzer bot in aussichtreicher Position liegend auf die leicht abfallende Zielgerade ein. Er musste aber kurz vor der Ziellinie noch einige Fahrer vorbei ziehen lassen. Am Ende dennoch mit Rang 14 ein toller Auftritt. RSV-Fahrer Magnus Findeisen bestritt nach dem AK-Wechsel seine 1. größere Bewährungsprobe in der Jugendklasse. Diese meisterte er mit Tagesplatz 19 mit Bravour. Mit diesen Platzierungen sicherten sich beide Venusberger wichtige Zähler in der deutschen Nachwuchsbestenliste.

Radbundesligarennen in Düren

 

Von den, am Sonntag im Bundesligarennen in Düren (NRW) eingesetzten Venusberger Fahrern, gelang es lediglich Junior Moritz Kretschy zu überzeugen. Nach 92 absolvierten Kilometern  überquerte der Venusbergerin in der 3. größeren Gruppe fahrend, auf Platz 66 die Ziellinie

Onlinekredit bei smava