Freie Presse

 

Ve­nus­ber­ger er­kämp­fen neun Ti­tel im Vogt­land

 

Rad­sport: RSV 54 be­ju­belt gu­te Er­geb­nis­se bei Lan­des­meis­ter­schaf­ten

 

WOLFS­PFÜTZ - Ge­ra­de mal drei Ta­ge wa­ren den Rad­sport­lern des RSV 54 Venus­berg zur Re­ge­ne­ra­ti­on ge­blie­ben. Und dann bo­ten die Landesmeisterschaften im Vogt­land, wo kurz nach den Bahn-Ti­tel­kämp­fen die Sie­ger im Zeit- und Stra­ßen­fah­ren ge­sucht wur­den, auch noch ex­trem wid­ri­ge Be­din­gun­gen. „Bei Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt und Schneeregenschau­ern ha­ben wir un­se­re Sport­ler den­noch best­mög­lich auf den Start vorberei­tet“, so Trai­ner Klaus Fi­scher. Wärme­öl und ein spe­zi­el­les Warmfahr­pro­gramm soll­ten sich letzt­lich loh­nen, denn für den RSV stan­den in der Sum­me bei­der Ta­ge 17 Me­dail­len zu Bu­che, dar­un­ter neun gol­de­ne.

 

 

 

 Ge­fei­er­ter Held war To­ni Al­brecht (U 15), der in bei­den Ren­nen die Na­se vorn hat­te. Be­son­ders ein­drucks­voll war sein Sieg auf der zehn Ki­lo­me­ter lan­gen Zeit­fahr­stre­cke, auf der er ei­ne Mi­nu­te Vor­sprung her­aus­ar­bei­te­te. Tags dar­auf konn­te er sich in der vor­letz­ten Run­de an ei­nem An­stieg vom Feld ab­set­zen. Auch für Ma­ria For­kel stand zwei­mal Platz 1 im Pro­to­koll. „Al­ler­dings er­hielt sie im Zeit­fah­ren kei­ne Me­dail­le, weil zu we­ni­ge Frau­en am Start wa­ren“, er­klärt Fi­scher, der da­für vie­le an­de­re Er­fol­ge be­ju­beln durf­te. Über ei­nen da­von wur­de zu­nächst dis­ku­tiert. „Im Stra­ßen­ren­nen wur­de Oli­ver Spit­zer bei der Ziel­an­fahrt be­hin­dert und noch auf ei­nen fal­schen Platz ge­setzt“, berichtet Fi­scher, der zum Glück ein Be­weis­fo­to pa­rat hat­te. Dies mach­te deut­lich, dass der RSV-Fah­rer tat­säch­lich Vi­ze­meis­ter war. anr/kfis

 

ER­GEB­NIS­SE Zeit­fah­ren/Stra­ße U 13: 1./-Ze­no Win­ter; 1./- Euf­e­mia Schmieder; U15: 1./1. To­ni Al­brecht, 4./3. Co­lin Ru­dolph, 9./9. Pe­pe Al­brecht, 11./12. Tho­mas Weber, 15./19. Lu­ke Rich­ter; 2./3. Gi­an­na Schmie­der, 3./1. Ma­lin Zwintzscher; U 17: 1./2. Oli­ver Spit­zer, 2./6. Ma­gnus Find­ei­sen; Ju­nio­ren: 3./3. Giovanni Schmie­der, 6./- Ma­ri­us Hof­mann; U 23: -/1. Fe­lix Groß; Frau­en: 1./1. Ma­ria For­kel; Män­ner (Elite): -/11. Mar­tin Bau­er

 

 

Bild­text: Durf­te in der U 15 zwei­mal Gold be­ju­beln: To­ni Al­brecht. FO­TO: VER­EIN

Onlinekredit bei smava