RSV-Starter überzeugen bei BDR-Sichtungsrennen

Am Wochenende ging es für die beiden Venusberger Jugendfahrer Oliver Spitzer und Magnus Findeisen bei weiteren BDR-Sichtungsrennen in Thüringen um wertvolle Zähler für die nationale Nachwuchsbestenliste.

 

Auf die 130 Teilnehmer wartete am Sonnabend in Magdala eine leicht wellige, windanfällige 11 km Strecke im Kampf gegen die Uhr. Der Venusberger Zeitfahrspezialist Oliver Spitzer hatte wieder einen super Tag erwischt. In einer tollen Zeit von 14:46 min. setzte er sich mit 8 Sek.  Vorsprung gegen die komplette deutsche Spitze durch und feierte damit einen weiteren wichtigen Sieg. Der 2. RSV-Teilnehmer Magnus Findeisen fuhr mit einer soliden Leistung auf einen ordentlichen 31. Rang.

Am Sonntag mussten sich die beiden Venusberger auf einem 7- mal zu meisternden 10 km Kurs in Töttelstädt erneut gegen die deutsche Spitze behaupten. Das Rennen war von mehreren, zum Teil schweren Stürzen geprägt. Die Venusberger blieben hierbei verschon, hatten aber mit Behinderungen (Ausweichmanöver, Abbremsen) zu kämpfen. Insbesondere war Oliver im Finale hiervon betroffen. sodass es aus dem großen Feld heraus „nur“ zu Platz 60 reichte. Magnus Findeisen befand sich im Zielsprint auf einer etwas besseren Position und erreichte einen tollen 28. Rang, was noch wichtige Zähler in der Nachwuchsbestenliste bedeutete.

Onlinekredit bei smava