Kleine RSV-Abordnung überrascht in Lambertswalde

Während ein Großteil der Venusberger Radsportler sich mit umfangreichen Trainingseinheiten auf die weiteren Saisonhöhepunkte vorbereitet (DM Straße am 15. und 16.06.19 in Linden, DM Bahn Anfang August, internationale Kids Tour Ende August, DM Mannschaft im September in Genthin und das Saisonfinale am 3. Oktober in Witzschdorf, sowie weitere anstehende Bundessichtungsrennen, sowie Bundesligarennen), startete eine kleine RSV-Vertretung beim 7. Rund um Lambertswalde. Auf dem 10 km Flachkurs gelang es im U 13-Rennen (2 Runden) Eufemia Schmieder aus dem vollen Training heraus, sich gegen ihre männliche Konkurrenz eindrucksvoll in Szene zu setzen. 

 Im Finale überzeugte sie mit einem Klassesprint und musste nur dem Leipziger Höfig den Vortritt lassen (Platz 2). Damit für die, schon am vorherigen Wochenende mit dem Gewinn des Nachwuchstrikots bei der Ostthüringenrundfahrt in Superform aufgetretene Venusbergerin, ein weiterer großer Auftritt. 

 

Im Jedermannrennen (10 Runden) verfehlte im Finale des nahezu kompletten Feldes der Venusberger Paul Auerbach mit Rang 4 nur klapp das Podium. Der 2. Venusberger Vertreter Sten Brückner zeigte sich mit seinem 9. Platz ebenfalls zufrieden.

 

Im Hauptrennen des Tages (Männer Elite) gewann Martin Bauer nach einem Solisten den des Sprint des gesamten Feldes und wurde damit verdient 2. Robin Wagler konnte ebenfalls mit einem ordentlichen Saisonergebnis aufwarten (Platz 12). 

Onlinekredit bei smava