Freie Presse

Das ei­ge­ne Idol be­ein­druckt

 

Bron­ze war nach der Stra­ßen-DM nicht die ein­zi­ge Be­loh­nung für To­ni Al­brecht. Der U-15-Rad­sport­ler des RSV Venusberg freu­te sich auch über ei­ne Han­dy-Nach­richt.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

LIN­DEN - Als Mit­glie­der des Mar­cus- Burg­hardt-Ju­ni­or-Teams wer­den die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg zwar von ih­rem Idol un­ter­stützt. Zu hö­ren be­kom­men sie aber von dem in Zscho­pau ge­bo­re­nen Rad­pro­fi nur sel­ten. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag war es mal wie­der so­weit. „Mar­cus, der am glei­chen Tag in die Tour de Su­is­se ge­star­tet ist, über­mit­tel­te Glück­wün­sche ans ge­sam­te Team und vor al­lem an den Medaillengewinner“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Haupt­adres­sat der Nach­richt war To­ni Al­brecht, der sich in Rhein­land-Pfalz ge­ra­de Bron­ze bei der Deut­schen Stra­ßen-Meis­ter­schaft der Schü­ler ge­si­chert hat­te.

 

 

 

Den 11,1 Ki­lo­me­ter lan­gen Rund­kurs in Lin­den, der für ei­nen zwei Ki­lo­me­ter lan­gen Anstieg und die ver­win­kel­te Ziel­an­fahrt be­rüch­tigt ist, hat­ten die U-15-Fah­rer drei­mal zu be­wäl­ti­gen. „In der zwei­ten Run­de setz­te sich ein Trio ab, zu dem To­ni ge­hör­te“, berich­tet Fi­scher. Bis zum Schluss wa­ren sie nicht mehr ein­zu­ho­len, wo­bei Al­brecht als Drit­ter die Ziel­li­nie über­quer­te. Auch Co­lin Ru­dolph (21.) so­wie die bei­den RSV-Mä­dels Gi­an­na Schmie­der (18.) und Ma­lin Zwintzscher (26.) er­füll­ten die Er­war­tun­gen. Pe­pe Al­brecht (76.), Lu­ke Rich­ter (88.) und Tho­mas We­ber (93.), der in der ers­ten Run­de ge­stürzt war, lan­de­ten im hin­te­ren Mit­tel­feld der Schü­ler.

 

Als Ach­ter des Ju­gend-Ren­nens konn­te auch Oli­ver Spit­zer ein di­ckes Aus­ru­fe­zei­chen für den Ve­nus­ber­ger Ver­ein set­zen. „Schon früh teil­te sich das 140-köp­fi­ge Feld in mehre­re Grup­pen. Oli­ver ge­hör­te da­bei zur Spit­ze, die nach sie­ben Run­den auf 16 Fahrer schrumpf­te“, so der RSV-Trai­ner. Im Ziel­sprint konn­te er noch zwei Plät­ze gutmachen. Hin­ter dem Acht­plat­zier­ten lie­fer­te Ma­gnus Find­ei­sen (45.) ei­ne or­dent­li­che Vorstel­lung ab. Bei­na­he wä­re im Zeit­fah­ren der Ju­nio­ren auch Mo­ritz Kret­s­chy in die Top Ten gefahren. Mit ei­ner Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit von 44 km/h wur­de er nach 17 Kilome­tern Elf­ter. kfis

 

 

Bild­text: Hin­ter Sie­ger Jo­nas Reibsch (RSC Cott­bus) und Lou­is Lei­dert (RSV See­heim) be­leg­te To­ni Al­brecht (rechts) vom RSV 54 Ve­nus­berg den drit­ten Rang bei der Deutschen U-15-Meis­ter­schaft auf der Stra­ße. FO­TO: VER­EIN

Onlinekredit bei smava