Tolles Radsportwochenende für Venusberg

Die Radsportler des RSV 54 Venusberg hatten am Wochenende wieder mehrere Renneinsätze an verschiedenen Wettkampforten zu meistern.

 

Bereits am Freitag starteten die beiden Venusberger Jugendfahrer Oliver Spitzer und Magnus Findeisen mit der Sachsenauswahl bei der, bis Sonntag andauernden, international bestens besetzten 4- Etappenfahrt „Euroeyes  Youngclassic  Jugendtour  2019“ in Hamburg. Im Feld der knapp 150 Fahrer aus mehreren Nationen und insgesamt 24 Teams zeigten die beiden RSV-Akteure tollen Sport. Im Gesamtklassement reichte es bei dieser extrem schnellen Rundfahrt (Schnitt 45 km/h) hinter der dänischen Übermacht (1-7. Platz) für Oliver Spitzer als bestem Deutschen zu Platz 8. Magnus Findeisen überraschte mit Rang 10 in der Nachwuchswertung (junger Jahrgang) und einem ordentlichen 28. Gesamtrang. Für das Sachsenteam sprang am Ende der Rundfahrt ein guter 5. Platz heraus. 

Bei der Auftaktveranstaltung am Freitag (Mannschaftszeitfahren über 18 km) erreichte das Sachsenteam mit Platz 8 ein ansprechendes Ergebnis. Oliver Spitzer überzeugte bei der entscheidenden 3. Ertappe (Einzelzeitfahren über 9 km) mit Rang 2 und damit dem einzigen Podiumsplatz für die Sachsen. Magnus Findeisen schlug sich im Kampf gegen die Uhr mit Rang 46 ebenfalls achtbar. Auf den restlichen beiden Etappen erreichten die beiden RSV-Starter zeitgleich mit dem großen Hauptfeld das Ziel (beste Platzierung Findeisen mit Rang 28).

 

Die beiden Vertreter des Marcus Burghardt Junior Teams hatten aber auch einige Schrecksekunden zu überstehen. So musste Oliver Spitzer auf Grund eines Hinterraddefektes auf der 2. Etappe den damit verbundenen Zeitverlust wieder aufholen. Magnus Findeisen war auf der Schussetappe wenige Meter vor dem Ziel in einen Sturz verwickelt, konnte aber das Rennen beenden.

Onlinekredit bei smava