Beeindruckender Venusberger Auftritt auf der Chemnitzer Radrennbahn

Bei brütender Hitze fand am Mittwoch auf dem Chemnitzer Zementoval der 6. Wertungslauf um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ statt. Von den Teilnehmern musste an diesem Tage innerhalb der Omniumwertung ein Wettbewerb über 200 m fliegend, sowie ein Punktefahren absolviert werden, bevor die Tagessieger feststanden. Die RSV- Teilnehmer konnten auch an diesem Tage mit taktischer Cleverness und großen Aktivitäten überzeugen.

 

Die blendend vom Trainer eingestellten 8 RSV-Akteure der Schüler- und Jugendklasse überzeugten im Punktefahren während der 40 zu absolvierenden Runden mit Rennübersicht und ständigen Attacken.

Kapitän Magnus Findeisen hatte an der tollen Teamleistung und der Umbesetzung der taktischen Vorgaben einen entscheidenden Anteil. Nach der 2. Wertung überraschte Toni Albrecht seine Kontrahenten mit einem Antritt und drehte einsam als Solist seine Runden. Zur Halbzeit des Rennens setzte sich Colin Rudolph ebenfalls aus dem Feld ab und fuhr zu seinem Teamkameraden nach vorn. Das Duo machte die weiteren noch ausstehenden Wertungen unter sich aus. Magnus Findeisen, sowie die weiteren RSV-Fahrer kontrollierten das Feld in beeindruckender Manier. Am Ende gab es in dieser Teildisziplin durch Toni Albrecht, Colin Rudolph und Magnus Findeisen einen Dreifacherfolg für das Marcus Burghardt Junior Team. Aber auch die weiteren Venusberger (P. Albrecht, L. Richter, Th. Weber und die beiden U 15-Mädels) hatten großen Anteil bei der Taktikumsetzung! Da die RSV-Sportler auch die 200 m fliegend beherrschten (Findeisen Platz 1, Rudolph Platz 2, T. Albrecht Platz 4) gab es in der Omniumwertung durch Rudolph, Findeisen und T. Albrecht einen Dreifacherfolg in der Tageswertung.

 

Im Rennen der AK U 13 überzeugte die Sportlerin des Marcus Burghardt Junior Team, Eufemia Schmieder, in beiden Einzeldisziplinen (1. Punktefahren, 4. 200 m). Damit reichte es für die Venusbergerin zum erneuten Tagessieg.

 

Der abschießende Wettbewerb (80 Runden Punktefahren) der Junioren und Männer wurde von den beiden Zwickauer Juniorenweltmeistern Keup und Heinrich beherrscht. Für die Venusberger Martin Bauer, Maxime Glöckner und Giovanni Schmieder, reichte es zu den Rängen 5, 10 und 13. 

Ergebnisse Omnium U 15:

 

Name

Platz

C. Rudolph

1

T. Albrecht

2

M. Findeisen

3

P. Albrecht

8

Th. Weber

11

M. Zwintzscher

14

G. Schmieder

15

L. Richter

19

 

 

Onlinekredit bei smava