Toni Albrecht mit erfolgreichem Nationalmannschaftseinsatz in Frankreich

Der diesjährige RSV-Überflieger auf Straße und Bahn glänzte auch bei MTB-Sichtungsrennen des BDR. Hierfür wurde er vom Bundestrainer mit der Berufung in das U 15 Nationalteam für die TFJV -französische Nachwuchs-Mountainbike-Trophy- nominiert. Diese,  über 5 Tage angesetzte französische Meisterschaft, wird jährlich in einem Mehrkampf (Staffelrennen, Trial, XCO, Downhill) ausgetragen. Hierzu waren neben 13 französischen Mannschaften, eine Mannschaft aus Belgien, sowie Deutschland (BDR-Kader) eingeladen.

Bereits im Staffelrennen konnte Toni Albrecht seine Nominierung durch den Bundestrainer rechtfertigen. Hier hatte er einen entscheidenden Anteil am Sieg der Deutschen Auswahl. In den technischen MTB-Disziplinen (Trial & Downhill) zeigten der Venusberger, sowie die weiteren deutschen Athleten große Reserven. 

 

Mit überragendem Einsatz im Cross-Country-Rennen (XCO) untermauerte Albrecht einmal mehr sein aktuelles Leistungsvermögen auch international. Vom Bundestrainer an 3.Stelle des dt. Teams gesetzt, musste er aus der 5.Startreihe das Rennen beginnen. Bedingt durch einen Massensturz nach dem Start verlor er den Anschluss zu den Spitzenfahrern und begann seine Aufholjagd von Platz 86. Durch tolle Kampfmoral konnte er sich im Verlauf der 3 Runden bis auf dem 14. Platz  vorarbeiten und erhielt ein großes Lob vom Bundestrainer.

 

Da diese Veranstaltung als Mannschaftswettbewerb ausgetragen wurde, konnte sich das deutsche Tram am Ende über einen ordentlichen 6. Rang freuen.

 

Onlinekredit bei smava