Zeno Winter beendet die 27. internationale Kids Tour auf Gesamtrang 2

Von Freitag bis Sonntag war Berlin Austragungsort der 27. Auflage der traditionellen Internationalen Kids Tour. Bei dieser 4-Etappenfahrt wetteiferten die besten Deutschen Radsportler gemeinsam mit Fahrern aus mehreren Ländern in den AK U 13 und U 15 um die Siege. Im sächsischen Aufgebot der AK U 13 stand der Venusberger Seriensieger Zeno Winter. Der Sportler des Marcus Burghardt Junior Teams musste sich im, über 100 Teilnehmern zählenden Starterfeld aus 26 angetretenen Teams, behaupten. Ihm gelang es, sein gesamtes Leistungspotential abzurufen und seiner Rolle als Mitfavorit gerecht zu werden. Am Ende beendete er diese Rundfahrt mit nur 6 Sek. Rückstand hinter dem Niederländer Max de Lincel auf Gesamtrang 2.

Der Venusberger legte bereits auf der 1. Etappe mit dem Sieg im 10 km Einzelzeitfahren den Grundstein für sein tolles Gesamtergebnis. Auf der 2. Etappe (Mannschaftszeitfahren über 10 km) verlor Winter leider das gelbe Trikot des Tour-Führenden. Im Sachenquartett musste das Talent des M.B.-Junior Teams den größten Teil der Führungsarbeit leisten, da die weiteren Fahrer Probleme mit dem hohen Renntempo hatten.

 

Dadurch verloren die Sachsen 13 Sekunden zu den Führenden Niederländern. Diese kosteten Winter am Ende den Gesamtsieg.

 

Auf den beiden noch folgenden Etappen erreichte der Venusberger im großen Hauptfeld zeitgleich mit dem Sieger das Ziel. Beim Straßenrennen in Willmersdorf sprintete er nach 21 km auf Rang 7 und beim Rundstreckenrennen in Marzan (24 km) trumpfte er im Finale nochmals mit Platz 8 auf.

 

Dem Schülerviere des Marcus-Burghardt-Junior-Teams wurde durch den Landesverband leider keine Startfreigabe für diese Rundfahrt erteilt. Dieser nutzen das Wochenende zur Vorbereitung auf die, in dieser Woche in Genthin anstehenden Deutschen Titelkämpfe im 4-er Mannschaftsfahren.

Onlinekredit bei smava