Starker RSV-Auftritt beim 7. Wertungslauf auf der Bahn

Die Venusberger Nachwuchsfahrer dominierten bei herrlichem Rennwetter beim 7. Lauf um den „Pokal der Chemnitzer OB“ in nahezu allen AK.

 

Eufemia Schmieder sicherte nach Rang 3 im 500 m Zeitfahren und Rang 1 im Punktefahren souverän den Tageserfolg in der Omniumwertung.

 

In der AK Schüler/ Jugend gab es nach den Wettbewerben gab es nach den beiden Einzelwettbewerben (500 m und Punktefahren) durch Findeisen und Rudolph einen weiteren Venusberger Doppelerfolg in der Tageswertung (Omnium). Toni Albrecht (Platz 4), Luke Richter (Platz 9), Gianna Schmieder (Platz 12) Malin Zwintzscher (Platz 13), Pepe Albrecht (Platz 18) komplettierten in dieser AK den starken RSV-Auftritt. Im Punktefahren sah man hier wieder eine taktisch clevere Teamleistung.

 

Im 80 Runden Punktefahren der Männer und Junioren ging der frisch gekürte Juniorenweltmeister Moritz Kretschy erstmals an den Start. Er überzeugte in der Wertungsabnahmen mit tollen Sprints. Die erkämpften Zähler reichten am Ende zu einem starken 2. Rang. Jugendfahrer  Oliver Spitzer nahm ebenfalls eine Startchance in der Männerklasse war. Auch er mischte kräftig mit und konnte sich am Ende über einen starken 3. Rang freuen, während Giovanni Schmieder auf Platz 5 landete. Martin Bauer (Platz 7), Maxime Glöckner (Platz 11), sowie Maria Forkel (14.) landeten auf Plätzen im Mittelfeld. 

Onlinekredit bei smava