Freie Presse

Im Ber­li­ner Ve­lo­drom in die Medaillen­rän­ge ge­sprin­tet

 

Vor Tau­sen­den Zu­schau­ern ha­ben Gianna Schmie­der und Co­lin Ru­dolph (Fo­to) ihr Kön­nen un­ter Be­weis ge­stellt. Die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg ver­tra­ten das Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team in den Nach­wuchs­ren­nen des 108. In­ter­na­tio­na­len Ber­li­ner Sechs-Tagerennens mit Bra­vour. Die jun­gen Erz­ge­bir­ger, die in ih­rem Al­ters­be­reich drei an­spruchs­vol­le Wett­kampf­ta­ge zu meis­tern hat­ten, wur­den laut­stark an­ge­feu­ert. 

Ne­ben den Trai­nern ka­men auch die El­tern ins Ber­li­ner Ve­lo­drom, wo Co­lin Ru­dolph gleich zum Auf­takt den Tem­por­un­den-Ver­gleich der Schü­ler ge­wann. Nach Platz 5 im Scratch-Wett­be­werb leg­te der Ve­nus­ber­ger die Rän­ge 2 im Aus­schei­dungs­fah­ren und 3 in den Tem­por­un­den nach. Als Zwei­ter des ab­schlie­ßen­den Punk­te­fah­rens si­cher­te sich Ru­dolph auch in der Ge­samt­wer­tung Platz 2. Gi­an­na Schmie­der schaff­te als Drit­te der Schü­le­rin­nen den Sprung aufs Trepp­chen. Sie er­reich­te ih­re bes­ten Er­geb­nis­se im Scratch (3.), im Punk­te­fah­ren (3.) so­wie in den Tem­por­un­den (4.). „Für bei­de war es ein tol­les Er­leb­nis“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. kfis FO­TO: VER­EIN

Onlinekredit bei smava