Pokalgewinne gehen nur über Erzgebirger

VENUSBERG  Nach langem Warten ist bei hochsommerlichen Temperaturen auf der Chemnitzer Radrennbahn die traditionelle Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ gestartet worden. Nach den Einzeldisziplinen eines Omniums mit 100 beziehungsweise 200 Meter fliegend sowie im 500MeterZeitfahren stehen die ersten Sieger des Jahres fest. Den Erzgebirgern des RSV Venusberg gelang dabei mit zwei Tageserfolgen ein toller Einstand. Im gemeinsamen Wettbewerb der U 15 und U 17 warteten Magnus Findeisen und Colin Rudolph mit persönlichen Bestzeiten in den Einzeldisziplinen auf. Insbesondere über die 500 Meter setzten Findeisen (35,70 Sekunden) und Rudolph (36,17 s) Akzente und feierten im Feld der 26 Starter einen Doppelerfolg. Aber auch andere erzielten Bestmarken: Luke Richter (Platz 13), Thomas Weber (16), Fabrice Scheffler (17), Gianna Schmieder (19) und Malin Zwintzscher (21) verbuchten ordentliche Ergebnisse. In der U 11/U 13 kam Eufemia Schmieder als bestes Mädchen auf Rang 2, ihr Bruder Giovanni wurde Tagessieger der Junioren. kfis

Onlinekredit bei smava