Freie Presse

Ge­le­nau­er schnappt sich Berg­tri­kot

 

Rad­sport: Mo­ritz Kret­s­chy über­zeugt bei Vier-Etap­pen-Fahrt über Tsche­chi­ens Ber­ge

 

VE­NUS­BERG - Die Rad­sport-Ju­nio­ren des RSV Ve­nus­berg ha­ben ih­re ers­te gro­ße in­ter­na­tio­na­le Her­aus­for­de­rung nach der durch die Co­ro­na-Pan­de­mie aus­ge­brems­ten Wett­kampf­sai­son 2020 gemeistert. Vor al­lem Mo­ritz Kret­s­chy konn­te wäh­rend der Fahrt „Re­gio­nem Orlicka Lan­s­kroun“ in Tsche­chi­en über­zeu­gen. Doch auch Oli­ver Spit­zer und Gio­van­ni Schmieder zeig­ten im Feld der 170 Fah­rer aus 26 Teams bei der schwe­ren Rund­fahrt über die tsche­chi­schen Ber­ge teil­wei­se be­acht­li­che Leis­tun­gen.

Los ging es mit ei­nem Schreck­mo­ment. „Die Auf­tak­t­e­tap­pe wur­de auf­grund ei­nes Motor­rad­un­falls ab­ge­bro­chen“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher. Kret­s­chy durf­te am nächs­ten Tag aber ins Berg­tri­kot schlüp­fen, da er die ers­te Wer­tung ge­won­nen hat­te. Das 9-Kilome­ter-Zeit­fah­ren meis­ter­te der Ge­le­nau­er mit Rang 5. „Team­ge­fähr­te Spit­zer lieferte eben­falls ei­ne Klas­se­leis­tung ab, si­cher­te sich Rang 12. Schmie­der lan­de­te auf Platz 66“, so Fi­scher.

 

Auf der Kö­nigs­etap­pe über 77 Ki­lo­me­ter galt es 1300 Hö­hen­me­ter zu meis­tern. Kretschy wahr­te als 23. sei­ne Chan­ce, und wäh­rend sich Schmie­der mit Rang 77 ins Ziel ret­te­te, fiel Spit­zer auf den Ab­fahr­ten zu­rück, über­schritt die Ka­renz­zeit und musste die Rund­fahrt vor­zei­tig be­en­den. Zum Ab­schluss lau­er­ten je drei Spezialwertungen. Im Kampf ums Berg­tri­kot ge­lang es Kret­s­chy, stets zu punk­ten und da­mit das Tri­kot zu ge­win­nen. Im Sprint sam­mel­te er eben­so Bo­nus­se­kun­den, verbesser­te sich so von Ge­samt­rang 9 auf 7. Für Schmie­der reich­te es am En­de zu Platz 86. mas/kfis

Onlinekredit bei smava