Freie Presse

Er­folg­rei­cher Ab­schluss auf der Bahn

 

Die Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler ha­ben auf dem Chem­nit­zer Ze­men­to­val ein­mal mehr über­zeugt. Ein Trio lan­de­te ganz vorn.

 

CHEM­NITZ/VE­NUS­BERG - Auf der Chemnitzer Rad­renn­bahn sind die Wettbewer­be um die Po­ka­le der Oberbürger­meis­te­rin zu En­de ge­gan­gen. Da­bei konn­ten die Ver­tre­ter des RSV 54 Venus­berg auf dem Ze­men­to­val noch ein­mal ih­re Stär­ke un­ter Be­weis stel­len. Drei Alters­klas­sen-Sie­ge stan­den am En­de für die Erz­ge­bir­ger zu Bu­che.

 Auf dem Pro­gramm stand noch­mals ein Om­ni­um­wett­be­werb, be­stehend aus Temporun­den und ei­nem Aus­schei­dungs­fah­ren. „Da im Wett­be­werb der Ju­gend­klas­se die Chem­nit­zer Star­ter bes­ser zu­sam­men har­mo­nier­ten, hat­ten un­se­re Sport­ler noch ein­mal Schwerst­ar­beit zu ver­rich­ten“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Den­noch reich­te es zum Dop­pel­sieg. Ganz vorn lan­de­te To­ni Al­brecht, der das Aus­schei­dungs­fah­ren gewon­nen und in den Tem­po­r­un­den Platz 3 be­legt hat­te. Di­rekt hin­ter ihm folg­te Magnus Find­ei­sen (2./2.). „Bei­de hat­ten am En­de die glei­che Punk­te­zahl im Ergebnispro­to­koll, der Sieg ging aber an To­ni we­gen der bes­se­ren Plat­zie­rung über die lan­ge Stre­cke“, so Fi­scher. Zu­gleich lob­te er Ma­gnus Find­ei­sen für sei­ne über­ra­gen­den Sprints in den Tem­po­r­un­den. Lu­ke Rich­ter (11.) und Fa­brice Scheff­ler (12.) hät­ten ih­re Team­ka­me­ra­den or­dent­lich un­ter­stützt.

 

In der U 15 steu­er­te Co­lin Ru­dolph (1./3.) ei­nen wei­te­ren Ta­ges­er­folg für den RSV bei. Pe­pe Al­brecht reich­ten die Rän­ge 2 und 7 in den Ein­zel­dis­zi­pli­nen, um ins­ge­samt Sil­ber zu ge­win­nen. Bei den Jüngs­ten (U 13) setz­te sich Eu­fe­mia Schmie­der ein­drucks­voll in bei­den Dis­zi­pli­nen durch und wur­de da­mit über­le­ge­ne Sie­ge­rin des sechs­ten und letz­ten Wer­tungs­lau­fes. kfis

 

Bild­text: Dem letz­ten Lauf auf der Chem­nit­zer Rad­renn­bahn konn­ten die Ve­nus­ber­ger Star­ter noch­mals ih­ren Stem­pel auf­drü­cken. FO­TO: VER­EIN

 

Onlinekredit bei smava