Venusberger Radsportler mit tollem Auftritt in Borna - Doppelerfolg durch Gebrüder Albrecht

Am Sonntag fand bei schönem Herbstwetter der 2. Wertungslauf der diesjährigen BIORACER-Cross-Serie statt. Auf einem technisch anspruchsvollem 2,5 km Kurs über die Halden im ehemaligen Bornaer Braunkohlengebiet kämpften die Radsportler aus mehreren Bundesländern um die Tagessiege und wertvolle Zähler fürs Gesamtklassement. Den Venusberger Akteuren gelang hierbei wieder ein toller Auftritt.

 

Im Renner der Jugend mussten die Gebrüder Albrecht, sowie Thomas Weber aus der letzten Startreihe (30 Starter) den Wettbewerb in Angriff nehmen. Bei der 1. Zieldurchfahrt hatten aber alle 3 schon ihr ganzes Können aufgeboten und mächtig Boden gut gemacht. 

Toni und Pepe Albrecht lagen schon mit erheblichen Vorsprung an der Spitze des Feldes. Weber hatte sich ebenfalls schon bis auf Platz 10 nach vorn gearbeitet. Im weiteren Rennverlauf bauten die Albrechtbrüder ihren Vorsprung weiter aus und feierten durch Toni und Pepe nach 4 Runden (30 min.) wie schon in der Vorwoche, einen weiteren überlegenen RSV-Doppelerfolg. Thomas Weber überzeugte mit einem starken 6. Rang und Fabrice Scheffler vervollständigte mit Platz 10 den erfolgreichen Auftritt in dieser AK. Malin Zwintzscher schlug sich ebenfalls mit Rang 16 ordentlich und konnte als „bestes Mädchen“ einen weiteren Pokal ins Venusberger Lager holen.

 

Bei den Läufern (U 13) zeigte RSV-Teilnehmerin Hannah Maneck wieder eine tolle läuferische Leistung und wurde nach 2 verkürzten Runden (2,4 lm) mit Tagesrang 2 ebenfalls als „bestes Mädchen“ geehrt.

 

Im Juniorenrennen reichte es  für Laurent Werner nach knapp 40 Rennminuten zu Platz 8.

 

Die beiden Venusberger Seniorenfahrer Sten Brückner und Lars Brödner mussten sich gegen 40 Mitbewerber behaupten.  Während es für Brückner mit Rang 11 zu einer vorderen Platzierung reichte, landete Brödner mit Platz 21 im Mittelfeld.

Onlinekredit bei smava