Wettkampfberichte November 2018

So

25

Nov

2018

Familie Schmieder überzeugt in Lostau

Am Sonntag wurde in Lostau (SA- Anhalt) ein weiterer Wertungslauf der Biehler-Rennserie gestartet. Die 3 Schmieders zeigten ansprechende Leistungen und erreichten vordere Platzierungen.

 

Im Crosslauf der AK U 13 lief Eufemia als „bestes Mädchen“ auf Platz 2. Bruder Giovanni überquerte nach 6 absolvierten Runden auf Position 4 die Ziellinie. In der Schülerklasse sicherte sich Gianna einen ordentlichen 6. Rang.

Sa

24

Nov

2018

Venusberger Radsportler bessern Medaillenbilanz weiter auf

Den Venusberger Radsportlern gelang am Sonnabend auch bei den letzten sächsischen Titelkämpfen des Jahres 2018 in Dresden (6. Lauf der Bioracer Serie) nochmals ein überragender Auftritt. Trotz des krankheitsbedingten Fehlens einiger RSV-Sportler (darunter Medaillenkandidat Oliver Spitzer), lagen die Venusberger bei den diesjährigen Querfeldeinmeisterschaften auf dem überaus anspruchsvollem 2,2 km Kurs „Rund um den Konzertberg Ostragehege“ mit 5 erkämpften Medaillen über ihrer eigenen Zielsetzung (3 Medaillen). Damit verbesserten die RSV-Athleten ihre Jahresbilanz 2018 auf insgesamt 56 Medaillen bei sächsischen Titelkämpfen!

mehr lesen

Sa

10

Nov

2018

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt in Granschütz

Auf Grund einer WK-Pause am Wochenende in der sächsischen Bioracer-Cross-Serie schoben die RSV-Sportler ihre Rennmaschinen beim 4. Lauf der Biehler-Cross-Challenge (Serie Thüringen, Sachsen-Anhalt) in Granschütz an den Start. Bis auf die Schülerklasse (hatten mit kurzen Regenschauern zu kämpfen) gingen die Wettbewerbe auf dem anspruchsvollem 1,9 km Kurs „Rund um den Auensee“ bei ruhigem Herbstwetter (11 ° C) über die Bühne. Der Veranstalter kam den Sachsen, die ihren ersten Lauf in dieser Serie bestritten entgegen und berücksichtigte das WK-Ergebnis von Gelenau bei der Startaufstellung. Dadurch gingen einige Venusberger aus vorderen Positionen ins Rennen. Dennoch betraf es mehrere RSV-Aktive, die am Ende der teilweise sehr großen Starterfelder, den Wettkampf in Angriff nehmen mussten.

 

Den Venusberger Spitzenfahrern gelang es, sich gegen die starke Konkurrenz aus Thüringen und Sachsen-Anhalt zu behaupten und die Rennen mitzubestimmen. Am Ende traten die Venusberger mit 4 Podiumsplätzen im Gebäck die Heimreise an.

mehr lesen

So

04

Nov

2018

12. Gelenauer Querfeldeinpreis endet mit 6 Podiumsplätzen für Gastgeberverein

Am Sonntag wurde am Kegelsberg mit „Rund um die Bikerstation“ vor dem Gelenauer Freibad die 12. Auflage des traditionellen Gelenauer Querfeldeinpreises gestartet. Gleichzeitig war dies der 5. Wertungslauf in der diesjährigen Bioracer Cross-Serie. Dank  der vielen freiwilligen Helfer des RSV 54 (über 40 Unterstützer beim Streckenaufbau und der Streckensicherung, sowie der Versorgung der Sportler und Gäste), des großen Einsatzes der Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, des Bauhofes (insbesondere Holger Emmerich), des Gelenauer Bürgermeisters, der zahlreichen Sponsoren aus Gelenau und Umgebung, des Rennarztes Dr. M. Hofmann und nicht zuletzt, den aus Rabenstein angereisten Einsatzkräfte der FFW, wurde diese Veranstaltung bei ruhigem Herbstwetter und bester Organisation wieder zu einer echten Werbung für Querfeldeinradsport. Deshalb an dieser  Stellen ein großes Dankeschön an alle Helfer und Sponsoren, die zum erfolgreichen Gelingen des Rennens beigetragen haben!

 

Sportlich gesehen zeigten alle gut, auf das Heimrennen vorbereiteten 18 RSV-Aktiven, große Kampfmoral und überzeugten mit tollen WK-Ergebnissen. Insgesamt reichte es zu 6 Podiumsplätzen, darunter 1 Sieg durch Zeno Winter im Crosslauf der AK U 13 über 1,5 Runden). Malin Zwintzscher (U 15) und Eufemia Schmieder (U 13) gewannen den Pokal für das „Beste Mädchen“. Leider musste aber auch 4 Venusberger Sportler mit undankbaren 4. Rängen vorlieb nehmen, darunter Magnus Findeisen, den es diesbezüglich im gesamten Saisonverlauf schon mehrfach erwischte. Das ohnehin schon gute RSV-Ergebnis wurde durch die Verstärkung einiger Gelenauer Grundschüler in den Laufwettbewerben und Platz 3 von Hannah Maneck noch aufgebessert. Die Überraschungen aus Venusberger Sicht waren zum einen der verletzungsbedingt langzeiterkranke Toni Albrecht (mehrere Monate WK-Pause) mit einem überraschendem 2. Platz, sowie Neuling Thomas Walther, der sich nach kurzer Trainingszeit achtbar präsentierte!

mehr lesen
Onlinekredit bei smava