Wettkampfberichte Mai 2019

Mi

29

Mai

2019

RSV-Teilnehmer mit gutem Aufritt bei der 17. Ostthüringen-Tour

Den 4 Venusberger Teilnehmern gelang bei der, vom Freitag bis Sonntag in und um Gera ausgetragenen 17. Internationalen Ost-Thüringen-Tour“, ein guter Auftritt. Bei der von der SSV Gera vorbildlich organisierten Rundfahrt gingen insgesamt 263 Teilnehmer aus 71 Vereinen und 14 Landesverbänden ins Rennen.

 

Im Starterfeld der AK U13/15 gelangen den 4 Sportlern des RSV 54 mit toller WK-Einstellung und großem Kampfgeist, bei bestem Rennwetter (sonnig und Temperaturen um 22°C), gute Ergebnisse am ersten Renntag. 

mehr lesen

So

26

Mai

2019

Jugendfahrer mit starkem Auftritt bei BDR-Sichtungsrennen in Karbach

Am Sonntag wurde im bayrischen Karbach ein weiteres Bundesnachwuchssichtungsrennen für die Jugendklasse U 17 ausgetragen. Auf einem 4-mal zu bewältigendem sehr schweren 17,3 km Rundkurs überzeugten die beiden Venusberger Oliver Spitzer und Magnus Findeisen  während des gesamten Rennens in den 110 Teilnehmern umfassendem Starterfeld mit einer starken Fahrweise, sowie guter Rennübersicht. Im Finale nach knapp 70 absolvierten km sprintete nach einem Solisten ein 60 Fahrer umfassendes Feld um die weiteren Plätze. Hierbei konnten sich Oliver Spitzer mit Platz 13 und Magnus Findeisen mit Platz 22 ordentlich „verkaufen“ und damit weitere Zähler für die nationale Bestenliste sammeln. Olive Spitzer konnte zudem nach 6 ausgetragenen Sichtungsrennen Gesamtrang 3 erfolgreich verteidigen.

 

Bei dem an gleicher Stelle für die Frauen ausgetragenem Bundesligarennen mussten 5 Runden (86,5 km) absolviert werden, bevor der Sieger und die Platzierten feststanden. Die beiden RSV-Frauen Maria Forkel und Eva Luca hatten nicht ihren besten Tag erwischt und mussten am Ende mit den Plätzen 51 (Forkel) und 66 (Luca) vorlieb nehmen. In der Nachwuchswertung konnte Maria Forkel dennoch Rang 7 verteidigen!

mehr lesen

Sa

25

Mai

2019

Marius Hofmann gewinnt Kriterium in Berlin

RSV-Fahrer Marius Hofmann vertrat am Sonnabend beim 65. Lichterfelder Rundstreckenrennen die Venusberger Farben überaus erfolgreich. Im gemeinsam mit der Seniorenklasse gestarteten Rennen über 18 Runden zeigte der Venusberger auf dem, mit zahlreichen längeren groben Kopfsteinpflasterpassagen ausgestatteten 1,8 km Kurs, einen starken Auftritt. Auf Grund des enorm hohen Tempos (41 im/h) verkleinerte sich das 60 Fahrer starke Feld mit zunehmender Renndauer. Hofmann war stets im Bilde und an vorderster Front des Feldes zu sehen. Mit einem starken Finale setzte er sich gegen die Juniorenfahrer durch und konnte sich damit über einen weiteren Sieg freuen.

mehr lesen

Do

23

Mai

2019

Moritz Kretschy beendet nach 2 Stürzen Etappenfahrt in Holland vorzeitig

RSV-Fahrer Moritz Kretschy hatte bei seinem Nationalmannschaftseinsatz im niederländischen Axel nicht das Glück auf seiner Seite. Während er auf der 1. Etappe zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel kam, auf der 2. Etappe mit Rang 44 im 11 km Zeitfahren die Erwartungen erfüllte, war er auf der 3. Etappe in 2 Stürzen verwickelt und erreichte nur mit Mühe das Ziel. Die Abschlussetappe nahm der Venusberger noch in Angriff, musste sie aber jedoch mit erheblichen Schmerzen, insbesondere im Handgelenk, vorzeitig beenden.

So

19

Mai

2019

Venusberger Radsportler bei Bundesligarennen im Mittelfeld platziert

Am Sonntag ging es auf einem mehrfach zu absolvierendem 9,4 km Kurs in Dautphe (Hessen) innerhalb der diesjährigen Radbundesliga für die Frauen und Junioren um weitere wichtige Zähler in der Bundesligawertung. Bei den Frauen (9 Runden= 84.6 km) schlug sich Maria Forkel, wenngleich sie selbst nicht zufrieden war, mit Platz 38 ordentlich.

 

Moritz Kretschy sprintete im Finale des großen Feldes nach 12 gefahrenen Runden (112,8 km) auf Platz 33. Giovanni Schmieder überquerte nach dem Feld auf Position 76 die Ziellinie.

mehr lesen

So

19

Mai

2019

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt bei den 28. Chemnitzer Radsporttagen

Bei herrlichem Rennwette und bester Organisation veranstaltete der RSV Chemnitz zum 28. Mal seine Chemnitzer Radsporttage. Am Sonnabend wurden bei „Rund um die Markthalle“ in Chemnitz die Sieger in den verschiedenen Altersklassen ermittelt. Am Sonntag ging es dann auf einen schweren 3 km Kurs um die Siege beim 38. „Rund um Großwaltersdorf“. Die Venusberger Nachwuchsfahrer konnten sich hierbei über 5 Altersklassensiege, sowie den Gesamtsieg von Martin Bauer in der Eliteklasse der Männer Freuen.

 

Überragende Venusberger Akteure waren hierbei Zeno Winter (U 13) und Eufemia Schmieder (U 11) die sich an beiden Tagen jeweils den Sieg in ihrer AK sicherten. Junior Moritz Kretschy gewann vor seiner Anreise zum Bundesligarennen noch überlegen mit 37 Zählern und einem Rundengewinn das Kriterium  um die Markthalle. 

So

19

Mai

2019

Starker RSV-Auftritt beim 38. Radklassiker in Großwaltersdorf

Bei herrlichem Rennwetter, einer schönen Zuschauerkulisse und toller Organisation hatten sich die Venusberger Nachwuchssportler beim 38. „Rund um Großwaltersdorf“ gegen stärkste Konkurrenz aus zahlreichen Spitzenclubs aus Brandenburg und Berlin, sowie Sachsen-Anhalt zu behaupten. Insbesondere in der Schülerklasse waren die Cottbusser mit knapp 20 und der SC Berlin mit 10 Sportlern eine Übermacht. 

mehr lesen

Sa

18

Mai

2019

RSV-Starter überzeugen bei BDR-Sichtungsrennen

Am Wochenende ging es für die beiden Venusberger Jugendfahrer Oliver Spitzer und Magnus Findeisen bei weiteren BDR-Sichtungsrennen in Thüringen um wertvolle Zähler für die nationale Nachwuchsbestenliste.

 

Auf die 130 Teilnehmer wartete am Sonnabend in Magdala eine leicht wellige, windanfällige 11 km Strecke im Kampf gegen die Uhr. Der Venusberger Zeitfahrspezialist Oliver Spitzer hatte wieder einen super Tag erwischt. In einer tollen Zeit von 14:46 min. setzte er sich mit 8 Sek.  Vorsprung gegen die komplette deutsche Spitze durch und feierte damit einen weiteren wichtigen Sieg. Der 2. RSV-Teilnehmer Magnus Findeisen fuhr mit einer soliden Leistung auf einen ordentlichen 31. Rang.

mehr lesen

So

12

Mai

2019

2 RSV-Medaillen bei sächsischer MTB-Meisterschaft

Am Sonntag fanden in Werdau die diesjährigen sächsischen Titelkämpfe im MTB Cross-Country Nachwuchs statt. Bei einer, mit zahlreichen Mängeln (zeitlicher Ablauf, große Startverschiebungen der einzelnen AK, Streckenlängen, keine Ansagen des Sprechers, keine Veröffentlichung - Aushängen von Ergebnissen, keine Medaillenvergabe in den weiblichen AK, kein separates Ergebnis - trotz Angabe in der offiziellen Ausschreibung bei rad-net!) behafteten „Meisterschaft“ war der RSV 54 nur mit einer kleinen Vertretung am Start (weitere Renneinätze am Wochenende). 

 

Der sehr enge, aufgeweichte Kurs bot den Fahrern nur wenige Überholmöglichkeiten, sodass die Startaufstellung von großer Bedeutung war. Im Rennen der Schüler U15 (m. + w.) wurden Malin Zwintzscher, ebenso wie Junior Maxime Glöckner auf Grund dieser Umstände etwas ausgebremst.

 

Im 20 min verspätetem Schülerrennen über die 30 angesetzten Rennminuten überquerte Malin Zwintzscher als 3. Mädel (2. Sächsin) die Ziellinie und hätte damit sie Silbermedaille verdient. Aber Fehlanzeige, warum………?

 

Das ca. 1 Std. verspätet gestartete Juniorenrennen über die geplanten 50 Rennminuten sah einen ordentlich agierenden Maxime Glöckner. Am Ende konnte dieser sich mit einer guten Leistung über die Silbermedaille freuen.

mehr lesen

Sa

11

Mai

2019

Marcus Burghardt Junior Team überzeugt bei internationaler TMP-Tour -Toni Albrecht überrascht mit Gesamtrang 3-

Das vom RSV 54, für die 21. Internationale TMP-Tour in und um Gotha nominierte Schüler- Quartett des Marcus Burghardt Junior Team (Toni und Pepe Albrecht, Colin Rudolph, Gianna Schmieder), sowie der im Mix-Team aufgestellte Thomas Weber konnte bei dieser hochkarätigen 3-Etappenfahrt (24 Teams - 96 Fahrer) mit toller Kampfmoral die Erwartungen erfüllen und nach 3 schweren Renntagen mit 2 Podiumsplätzen durch Toni Albrecht, sowie weiteren ansprechenden Ergebnissen am Sonntagnachmittag die Heimreise ins Erzgebirge antreten. Auf Grund der ungünstigen Wetterbedingungen (bei den 2 Etappen am Sonnabend gab es Dauerregen, niedrige Temperaturen) hatten die Trainer Fischer und Schmieder, sowie Altmeister Wolfang Lötzsch (wurde mit seinem Materialwagen für die Rennbegleitung verpflichtet) alle Hände voll zu tun, um die Sportler gut vorbereitet an den Start zu bringen.

mehr lesen

So

05

Mai

2019

RSV 54 Radsportler mit 8 Medaillen bei sächsischer Straßen Meisterschaft

Nach ihren erfolgreichen Auftritt vom Vortag reisten die Venusberger Radsportler erneut ins Vogtland, um die Medaillenträger im Straßenfahren zu ermitteln. Hinzu kamen an diesem Tage neben der sächsischen Konkurrenz noch die Sportler aus Sachsen-Anhalt, die ebenfalls ihre Titelträger ermittelten. Auf einer anspruchsvollen, aber zugleich mit überaus schmaler Streckenabschnitten, mit nicht ungefährlichen Abfahrten und teilweise schlechtem Straßenbelag und einigen Schlaglöchern, für eine Meisterschaft nicht unbedingt geeigneten, mehrfach zu meisternden 5,2 km Kurs hatten die Teilnehmer etwas bessere äußere Bedingungen (trocken, aber dennoch mit Temperaturen um die 4 ° C sehr kalt) als am Vortage beim Zeitfahren. Der ca. 600 m lange Anstieg nach dem Start war in fast allen AK der Knackpunkt für den Ausgang der Rennen. 

mehr lesen

Sa

04

Mai

2019

Venusberger Radsportler mit 16 Medaillen am Meisterschaftswochenende

8 Medaillen bei Zeitfahrmeisterschaft -

 

Den Radsportlern des RSV 54 gelang am Wochenende nach nur kurze Regenerationszeit (2 Tage) von den Bahnmeisterschaften in Chemnitz (Mi 01.05.19) in Wolfspfütz (Vogtland) bei den sächsischen Zeitfahrmeisterschaften (Sa), sowie Straßenmeisterschaften (So) mit insgesamt 16 Medaillen ein super Auftritt. Alle Venusberger Teilnehmer, seien es die Medaillengewinner, oder die Platzierten, lieferten bei Extrembedingungen großen Kampf und tolle Einsatzbereitschaft.

 

Ein großes Dankeschön sagen die Trainer an alle, am Wochenende im Renneinsatz gewesenen Sportler, die sich bei diesen äußerst schwierigen Bedingungen dem Medaillenkampf stellten, Klasse!!!

mehr lesen

Mi

01

Mai

2019

Venusberger Nachwuchsradsportler mitgrandiosem Auftritt auf der Bahn

Foto: Jugend – vorn Spitzer -3. Pos. Findeisen
Foto: Jugend – vorn Spitzer -3. Pos. Findeisen

Am 1. Mai wurde auf der Chemnitzer Radrennbahn der Auftakt, der über insgesamt 4 Renntage in Chemnitz, Heidenau und Leipzig angesetzten diesjährigen Titelkämpfe im Bahnradsport vollzogen. Die über den gesamten Tag anberaumte Veranstaltung konnte jedoch erst mit über 1 Std. Verspätung (Regenschauer - Bahn musste erst abtrocknen) gestartet werden. Über den weiteren Tag gab es dann nahezu perfekte Bedingungen (warm, sonnig, kaum Wind), sodass die Zuschauer noch anständigen Radsport durch den sächsischen Nachwuchs zu sehen bekamen. Die 12 RSV-Starter waren hierbei immer Gesprächsstoff für den Stadionsprecher durch neue Bestzeiten, bei den ausgetragenen Wertungssprints und bei den abschließenden Siegerehrungen. Den Venusberger Fahrern gelang es, sich in allen ausgetragenen Disziplinen (100 m fliegend, 500 und 2000 m Zeitfahren, Temporunden und Punktefahren in vorderster Front zu behaupten. 

mehr lesen
Onlinekredit bei smava