Wettkampfberichte Mai 2022

So

22

Mai

2022

Pepe Albrecht gewinnt Sprinttrikot bei Bundesnachwuchssichtung

Am Sonntag wurde in Karbach die 34. Auflage der „Main-Spessart-Rundfahrt“ gestartet. In der Juniorenklasse wurden zudem die Sieger und Platzierten im 4. Bundesligarennen der Saison 2022 ermittelt. In der Jugendklasse ging es für die Teilnehmer um wertvolle Zähler in der Bundesnachwuchssichtung. Der RSV 54 Venusberg schickte bei dieser gut besetzten Veranstaltung 4 Sportlern ins Rennen.

 

Bei herrlichem Rennwetter hatten die Teilnehmer auf einem überaus anspruchsvollem 17,3 km Rundkurs mit ständigem Auf und Ab, mit teilweise holprigen Streckenabschnitten über Betonplatten, zu kämpfen. Die beiden Venusberger Akteure der Jugend, Pepe Albrecht und Marie Weidauer, überzeugten hierbei mit ansprechenden Leistungen.

mehr lesen

Sa

21

Mai

2022

Colin Rudolph in Augsburg auf Rang 2

Am vergangenen Wochenende wartete mit dem Sprintercup in Augsburg für RSV-Jugendakteur Colin Rudolph wieder ein ansprechendes Rennprogramm. Auf dem 200 m Holzoval ging es am Sonnabend nach der 200 m Qualifikation im Poolsprint (Sprinttournier mit Auf-und Abstiegscharakter) über mehrere Läufe um den Einzug in die Finalläufe. Hier reichte es am Ende für den Venusberger zu Rang 2.

 

Am 2. WK-Tag ging es nach den Vorläufen im Keirin um den Einzug ins Finale. Am Ende für Rudolph mit Platz 4 ein weiteres tolles Ergebnis.

Im Gesamtklassement beider Tage konnte sich der Sportler aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team über einen schönen 2. Rang freuen.

mehr lesen

Mi

18

Mai

2022

Magnus Findeisen gewinnt 4. Pokallauf in Chemnitz

Foto: vorn Fabrice Scheffler, oben Luke Richter
Foto: vorn Fabrice Scheffler, oben Luke Richter

Am Mittwoch fand auf dem Chemnitzer Zementoval der 4. Wertungslauf um den diesjährigen „Pokal des Oberbürgermeisters“ statt. Bei herrlichem Rennwetter (Temperaturen um die 25 °C) überzeugten die Teilnehmer im gemeinsamen Punktefahren der Männer, Junioren und der Jugend über 60 Runden mit einer überaus aktiven Fahrweise. So gab es ständig wechselnde Rennsituationen verbunden mit einigen Rundengewinnen. Die 5 ins Rennen gegangenen Venusberger Akteure zeigen in den Wertungsabnahmen tolle Kampfmoral und sicherten sich damit Zähler für vordere Plätze in der Tageswertung. 

mehr lesen

So

15

Mai

2022

Pepe Albrecht mit starkem Auftritt bei Internationaler TMP-Tour

Am Wochenende wurde im thüringischen Gotha die 22. Auflage der Internationalen TMP-Tour („Kleine Friedensfahrt“) gestartet. Bei der, bei herrlichem Rennwetter über 3 Etappen + einem Prolog ausgetragenen bestens besetzten Rundfahrt der Jugendklasse männlich und weiblich, standen in den sächsischen Auswahlmannschaften mit Pepe Albrecht und Marie Weidauer auch 2 Vertreter des RSV 54 Venusberg.

 

Für Pepe Albrecht endete diese schwere Rundfahrt im Feld der  140 Teilnehmer aus 6 Nationen (Niederlande, Polen, Belgien, Luxemburg, Italien, Deutschland) am Sonntag mit einem starken 6. Gesamtrang. Die noch mit einer jungen Radsportkarriere aufwartende Marie Weidauer hatte einen Sturz zu verkraften und schlug sich im Feld der über 50 Starter mit Platz 30 im Gesamtklassement noch überaus achtbar.

mehr lesen

So

15

Mai

2022

Moritz Kretschy mit starkem 8. Rang bei der Erzgebirgsrundfahrt

Am Sonntag wurde mit Start und Ziel in Einsiedel die 42. Auflage des Radklassikers mit Bundesligawertung gestartet. Über die Distanz von 166 km mussten die über 150 gestarteten Radsportler eine Vielzahl der erzgebirgische Berge meistern, ehe am Ende der Sieger und die Platzierten feststanden.

 

Bei herrlichem Rennwetter zeigte der ehemalige RSV 54-Fahrer Moritz Kretschy auf seiner Heimatstrecke einen überragenden Auftritt. So befand er sich von Anfang an immer mit im Spitzenfeld. Lediglich am Schlussanstieg bei der letzten Bergwertung in Eibenberg, wo die Entscheidung um den Sieg viel, musste Kretschy einige Fahrer ziehen lassen. Dennoch für unseren RSV-Mann mit Rang 8 am Ende ein überwältigender Auftritt!!! 

mehr lesen

Fr

13

Mai

2022

Colin Rudolph mit 3 Podiumsplätzen in Frankfurt/Oder

Am vergangenen Wochenende wurde nun für unseren hoffnungsvollen Nachwuchssprinter Colin Rudolph der lang ersehnte Auftakt auf nationaler Ebenen vollzogen. Auf der Radrennbahn von Frankfurt/Oder ging es neben dem Sieg im 1. Lauf des Brandenburg-Cups um wertvolle Zähler in der BDR-Nachwuchssichtung.

 

Am Freitag bildete des 500 m Zeitfahren  den Auftakt des ersten großen Kräftemessens der Bahn-Nachwuchsathleten. Der 3-fache Nationale Meister des vergangenen Jahres wartete hierbei mit einer Superzeit auf (33,4 Sek. - Durchschnitt von knapp 54 km/h) und sicherte sich und dem Marcus-Burghardt-Junior-Team den 1. Sieg auf nationaler Ebene. 

mehr lesen

Mi

11

Mai

2022

Ordentlicher RSV-Auftritt beim 3. Pokallauf in Chemnitz

Bei sommerlichen Temperaturen (26 ° C) wurde am Mittwoch auf der Chemnitzer Radrennbahn der 3. Wertungslauf um den „Pokal des Oberbürgermeisters“ ausgetragen.

 

Im gemeinsamen Wettbewerb der Jugend, Junioren und Männer wurde ein Punktefahren über 80 Runden mit 16 Wertungen durchgeführt. Die Venusberger Abordnung konnte hierbei in der Wertungsabnahmen ordentlich Punkten, bzw. war an Rundengewinnen beteiligt.

 

Mit 88 gesammelten Zählern belegte Junior Magnus Findeisen einen starken 3. Rang. Die weiteren RSV-Vertreter Toni Albrecht (Platz 5), Thomas Weber (Platz 8), Fabrice Scheffler (Platz 9) und Pepe Albrecht (Platz 10 und bester Jugendfahrer) schafften alle den Sprung unter die Top 10.

 

mehr lesen

So

08

Mai

2022

RSV-Starter mit 4 Medaillen bei Straßenmeisterschaft

Am Sonntagging ging es bei herrlichem Rennwetter Nahe Burgstädt auf einem kurzen, aber anspruchsvollem, mehrfach zu meisternden 4,7 km Rundkurs um die Meistertitel des Landes Sachsens und Sachsen-Anhalts. Die RSV-Teilnehmer hatten sich nach ihrem erfolgreichen Auftritt im Zeitfahren vom Vortag, auch im Kampf um die Medaillen bei der Straßenmeisterschaft wieder ordentlich was vorgenommen (Zielsetzung 3 Medaillen). Auch ohne den erhofften Meistertitel wurden aber dennoch die Venusberger Erwartungen mit 4 Medaillen überboten.

mehr lesen

Sa

07

Mai

2022

3 Venusberger Medaillen bei Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren

Das Venusberger Teilnehmerquartett bei den Titelkämpfen im Einzelzeitfahren musste am Sonnabend einen sehr langen Anreiseweges (1 Strecke 250 km) zurücklegen, um ihr Meisterschaftsrennen in Angriff zu nehmen. Auf der 9 km langen Wettkampfstrecke (Wende nach 4,5 km) fanden die Teilnehmer gute äußere Bedingungen vor. Lediglich etwas Wind erschwerte diese Titelkämpfe. 

 

 

Als erste Venusberger Starterin nahm Marie Weidauer die 9 km Strecke im Kampf gegen die Uhr in Angriff. Sie überraschte mit einer starken Leistung ihren Trainer und sicherte sich am Ende verdient die Bronzemedaille in der Jugendklasse weiblich.

mehr lesen

So

01

Mai

2022

Pepe Albrecht trotz Sturzes mit toller Leistung in Tschechien

Bereits 1 Tag nach dem erfolgreichen Bahnauftritt von Heidenau schob Pepe Albrecht im Nachbarland Tschechien seine Rennmaschine erneut an den Start. Beim „Grand Prix West Bohemia“ nahe Pilzen musste sich der Venusberger im internationalen Starterfeld gegen 100 Mitkonkurrenten behaupten.

 

Auf dem 7 Mal zu bewältigendem, stark profiliertem 12 km Rundkurs, zeigte Pepe einen super Auftritt. In der 3. Runde war der Venusberger allerdings in einen Massensturz verwickelt, verlor hierbei seine 2 dringend benötigten Trinkflaschen und zog sich eine Knieverletzung zu. 

mehr lesen

So

01

Mai

2022

RSV-Starter beenden Radbundesligarennen im Mittelfeld

Die 3, im Schwalbe Team Sachsen aufgebotenen Venusberger Juniorenfahrer Toni Albrecht, Magnus Findeisen und Fabrice Scheffler beenden das 3. Bundesligarennen der Saison am 1. Mai in Offenbach erfolgreich.

 

Auf einem 16-mal zu umfahrenen 6 km Flachkurs mit teils extrem schmalen Straßenabschnitten hatten die Fahrer keine größeren Schwierigkeiten zu meistern, sodass das komplette Feld bis zum Schluss größtenteils zusammen blieb. Ein Massensturz in der vorletzten Runde ließ das Feld dann doch etwas kleiner werden. Auf Grund der engen Straßen mussten die beiden Venusberger Toni Albrecht und Magnus Findeisen aus etwas ungünstigen Positionen das Finale, des noch 60 Fahrer umfassenden Feldes, in Angriff nehmen. Dennoch schlugen sich Beide (Albrecht 19. und Findeisen 25,) achtbar. Der 3. RSV-Akteur Fabrice Scheffler hatte an diesem Tage mit Magenproblemen zu kämpfen. Am Ende überquerte er kurz nach dem Spitzenfeld auf Position 76 die Ziellinie.

 

Da an diesem Tage auf Grund des flachen Kurses keine Bergwertungen ausgeschrieben waren, verteidigte Toni Albrecht, das auf dem Sachsenring erkämpfte Bergtrikot kampflos.

Sa

30

Apr

2022

RSV-Fahrer mit 4 Medaillen bei LVM Bahn in Heidenau

Am Sonnabend ermittelten die sächsischen Radsportler auf der Heidenauer Radrennbahn ihre diesjährigen Medaillengewinner in den Nachwuchsklassen (Zeitfahrdisziplinen, sowie im Punktefahren). Hierbei gab es für die Teilnehmer gute äußere Bedingungen (kaum Wind, Sonne, Temperaturen zwischen 16 und 20° C). Den 2 ins Rennen gegangenen Venusberger Sportlern aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team, Pepe Albrecht und Colin Rudolph, gelang es hierbei, sich auf der 250 m Betonpiste 4 Medaillen zu erkämpfen.

mehr lesen