Wettkampfberichte November 2019

Sa

23

Nov

2019

RSV-Querfeldeinspezialisten mit 7 Medaillen bei Landesmeisterschaft

Foto: Maxime Glöckner beherrschte die Querfeldeinsaison  und gewann bei den Titelkämpfen verdient Silber
Foto: Maxime Glöckner beherrschte die Querfeldeinsaison und gewann bei den Titelkämpfen verdient Silber

Den Venusberger Radsportlern gelang bei ungemütlichem, windigem, aber trockenem Herbstwetter (7 ° C)  am Sonnabend auch bei den letzten sächsischen Titelkämpfen des Jahres 2019 in Dresden (4. Lauf der Bioracer Serie) nochmals ein überragender Auftritt. Trotz des krankheitsbedingten Fehlens einiger RSV-Spitzenfahrer (Oliver Spitzer, Moritz Kretschy), lagen die Venusberger bei den diesjährigen Querfeldeinmeisterschaften auf dem überaus anspruchsvollem 2,2 km Kurs „Rund um den Konzertberg Ostragehege“ mit 7 erkämpften Medaillen über ihrer eigenen Zielsetzung (5 Medaillen). Venusberger Meistertitel sicherten sich mit starken Auftritten die beiden Mädels Malin Zwintzscher (U 17 w.) und Gianna Schmieder (U 15 w.). Hinzu kam noch außerhalb der Meisterschaftswertung der Sieg von Hannah Maneck im Duathlon der AK U 13 w. Damit verbesserten die RSV-Athleten ihre Jahresbilanz 2019 auf insgesamt 73 Medaillen bei sächsischen Titelkämpfen!

mehr lesen

So

17

Nov

2019

Starker RSV-Auftritt beim 6. Schwarzenberger Radcross

Führungsduo der U 15 (Rohrmann vor P. Albrecht)
Führungsduo der U 15 (Rohrmann vor P. Albrecht)

Am Sonntag war der Schwarzenberger Stadtteil Sommerleite Austragungsort des 6. Schwarzenberger Radcross (gleichzeitig 3. Lauf in der diesjährigen Bioracer Cross-Serie). Ein Teil der Venusberger Teilnehme hatte keine Mühen gescheut und am Vortage noch einige Trainingsrunden in Schwarzenberg absolviert. 

Bei anfangs ungemütlichem Herbstwetter (Nebel, Nieselregen) wurde der mit viel Wiese, sowie zahlreichen Anstiegen und Abfahrten ausgestattete 2,2 km Rundkurs mit zunehmender Renndauer immer anspruchsvoller, ehe sich das Wetter zur Mittagszeit etwas besserte. Dennoch gelang es den Venusberger Teilnehmern bei der gut organisierten Veranstaltung wieder, ihr Leistungspotential zu entfalten und mit insgesamt 7 Podiumsplätzen die Heimreise anzutreten.

mehr lesen

So

10

Nov

2019

Venusberger Querfeldeinspezialisten überzeugen in Granschütz

Magnus Findeisen (Jugend) bei allen Wettkämpfen auf dem Podium
Magnus Findeisen (Jugend) bei allen Wettkämpfen auf dem Podium

Am Sonntag hatte der gastgebende Radsportverein White Rock Weißenfelds zum 13. Grenzschützers Querfeldeinrennen (4. Lauf der Biehler Cross Challenge) eingeladen. Die bestens organisierte Veranstaltung war mit insgesamt 320 Teilnehmern wieder eine echte Werbung für den Cross-Sport. Bei schönem Herbstwetter wurde vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse auf dem technisch anspruchsvollem 2 km Kurs „Rund um den Auensee“ in allen AK toller Radsport geboten. Den Venusberger Akteuren gelang hierbei mit 4 Podiumsplätzen wieder ein stattliches Ergebnis.

 

Während der 3 zu absolvierenden Runden im Feld der knapp 50 Teilnehmer der Schülerklasse U 15 überzeugten die beiden Fahrer des Marcus Burghardt Junior Teams Pepe Albrecht und Colin Rudolph wie gewohnt mit toller Kampfmoral und hoher Einsatzbereitschaft.  Nach dem Tagessieger Rohrmann (Heidenau) überquerte Pepe Albrecht auf Rang 2 die Ziellinie, gefolgt von seinem Teamkameraden Colin Rudolph (Platz 3). 

mehr lesen

So

03

Nov

2019

RSV-Querfeldeinspezialisten mit 2 Siegen in Dornburg

Bei angenehmen äußeren Bedingungen wurde am Sonntag der 3. Wertungslauf der diesjährigen Biehler Cross Challenge im thüringischen Dornburg ausgetragen. Wie schon in den zurückliegenden Jahren, so gelang den Venusberger Radsportlern bei der 13. Austragung des Dornburger Schlösserrennens mit 2 Tageserfolgen und insgesamt 4 Podiumsplätzen wieder ein bemerkenswerter Auftritt.

 

Im Schülerrennen (Einführungsrunde + 3 Runden) mussten die beiden RSV-Akteure Colin Rudolph und Pepe Albrecht im Feld der knapp 40 Starter aus mehreren Bundesländern das Rennen aus hinteren Startpositionen in Angriff nehmen. Bereits nach der Einführungsrunde lag Colin Rudolph schon mit einigen Metern Vorsprung vorn, gefolgt vom bisherigen Seriensieger Rohrmann (Heidenau) und Pepe Albrecht. Im weiteren Rennverlauf baute Rudolph seinen Vorsprung kontinuierlich aus und sicherte sich damit überlegen den Tagessieg. Pepe Albrecht hatte sich am Hinterrad des Heidenauers festgesaugt und fuhr ein taktisch cleveres Rennen. Im Finale überraschte der RSV-Fahrer seinen Kontrahenten mit einer Attacke und machte damit der Venusberger Doppelerfolg perfekt.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava