Wettkampfberichte

Mi

20

Sep

2017

Freie Presse

Hei­ße Fahrt auf küh­ler Bahn

 

Weil die Chem­nit­zer Bahn ge­sperrt ist, kön­nen die Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler die­se Dis­zi­plin der­zeit kaum trai­nie­ren. Den­noch sind sie im säch­si­schen Maßstab vorn da­bei.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

VE­NUS­BERG - Für die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg rückt das Sai­son­en­de nä­her. Zum Ab­schluss dür­fen sie sich auf ein Heim­spiel freu­en, denn die Landes­meis­ter­schaft im Berg­fah­ren wird am 1. Ok­to­ber in Wald­kir­chen ausgetragen. Bis da­hin gilt es, die gu­te Form zu kon­ser­vie­ren, was den Schützlin­gen von Trai­ner Klaus Fi­scher auch gelingt. Be­leg da­für wa­ren die guten Er­geb­nis­se bei ei­nem Sichtungsren­nen des sächsischen Verban­des auf der Leip­zi­ger Radrennbahn.

 

 

mehr lesen

So

17

Sep

2017

Sten Brückner gewinnt in Sebnitz

RSV-Fahrer Sten Brückner vertrat am Sonntag beim 42. „Rund um Sebnitz“ die Venusberger Farben. Auf einem schweren 6-mal zu meisternden 6,5 km Kurs erreichte der RSV-Akteur trotz eines Schaltungsproblems mit der Spitze das Ziel. Im Finale konnte er sich dennoch durchsetzen und über einen weiteren Sieg in der Hobbyklasse freuen.

Sa

16

Sep

2017

Justus Töpper Mitteldeutscher Meister im Triathlon

Als Sieger des Triathlons in Cottbus (gleichzeitig Landesmeisterschaft Brandenburg) sammelte Justus am Sonnabend weitere wichtige Zähler in der Kinderrangliste.  Diese 90 gesammelten Punkte bedeuteten am Ende für den RSV-Mann den Mitteldeutschen Meistertitel.

 

Am Sonntag ging Justus gemeinsam mit seinem Bruder Hendrik beim 12. Sparkassen-neuseen-mountainbike- Cup am Belantis-Park über die 21 km Distanz ins Rennen.  Im Wettbewerb der AK U 17 schafften Beide den Sprung aufs Treppchen. Justus siegte erneut. Für Bruder Hendrik reichte es zu Rang 3. 

mehr lesen

Sa

16

Sep

2017

Venusberger Nachwuchs mit 10 Podiumsplätzen in Leipzig

Am Sonnabend fand auf der Leipziger Radrennbahn ein Sichtungsrennen des sächsischen Radfahrer Bundes statt. Bei, zu Beginn kühlem Herbstwetter und leichtem Wind, gelang den Venusberger Nachwuchsfahrern trotz Nachteilen in der Vorbereitung (Chemnitzer Radrennbahn gesperrt) ein toller Auftritt. Die 5 ins Rennen gegangenen RSV-Fahrer konnten bei ihrem teilweise 1. Bahnauftritt in den ausgetragenen 3 Disziplinen (100, bzw. 200 m fliegend, 500, bzw. 2000 m Zeitfahren, Punktefahren) mit super Zeiten und insgesamt 10 Plätzen auf dem Podest aufwarten. Hierbei schockte Colin Rudolph mit 2 Siegen (100 m, 500 m) und Rang 2 im Punktefahren seine Konkurrenten.

mehr lesen

Fr

15

Sep

2017

Venusberge Radsportler in Niedersachsen, Berlin und Leipzig am Start

Bevor die Radsportler am 01.Oktober in Waldkirchen ihr Saisonfinale bestreiten, warten am kommenden Wochenende noch einmal mehrere Rennen an verschiedenen Wettkampforten.

 

Am Sonnabend bestreiten die 3 Jugendfahrer Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder und Marius Hofmann mit den Deutschen Titelkämpfen im Einzelzeitfahren in Langenhagen die letzten nationalen Titelkämpfe der zu Ende gehenden Straßensaison. Am Tage darauf folgt für die 3 RSV-Fahrer noch ein schweres BDR-Sichtungsrennen über 86 km.

 

Die Nachwuchsklassen (U 11 bis Schüler) bestreiten am Sonnabend auf der Leipziger Radrennbahn ein Sichtungsrennen des Sächsischen Radfahrer Bundes (100 bzw. 200 m fliegend, 500 bzw. 2000 m Zeitfahren, Punktefahren).

 

Am gleichen Tag  geht Junior Robin Wagler bei einem Kriterium über 40 km in Schwanebeck an den Start.

So

10

Sep

2017

Venusberger Radsportler mit 3 Medaillen bei Kriteriums-Meisterschaft in Zwickau

Am Sonnabend ermittelten die Radsportler Sachsens innerhalb der 20. Auflage des Sparkassen-Cup auf dem 1 km Rundkurs in Zwickau-Eckersbach ihre Medaillengewinner im Kriterumsfahren. Bei herbstlichem Wetter zeigten die ins Rennen gegangenen Venusberger einen ordentlichen Auftritt. 

Die am stärksten einzuschätzende Leistung bot an diesem Tage Junior Robin Wagler. Die Junioren gingen gemeinsam mit der Eliteklasse der Männer über 60 Runden ins Rennen.  Hierbei gelang es Wagler sich einige Male in Führungsgruppen zu etablieren. Im Finale sprintete er aus dem Feld heraus als bester Junior über die Ziellinie und sicherte sich die Goldmedaille. 

mehr lesen

So

10

Sep

2017

Toni Albrecht wird Gesamtsieger des Haibike-Rookies Cup.

Beim Finallauf der Rookies Cup-Serie in Halle konnte Toni Albrecht am Sonntag seine bestechende Form erneut unter Beweis stellen. Der U 13-Akteur erreichte Bestzeit im Sprint, welcher für die Startaufstellung wichtig war. Dadurch konnte er das XC-Rennen von vorn angehen. Auf den sehr schnellen 3 zu fahrenden Runden setzte er abermals ein Ausrufezeichen und gewann souverän den 6. Lauf dieser Serie. Damit wurde er Gesamtsieger dieser Rennserie. Sein Bruder Pepe Albrecht setzte sich in einer Verfolgergruppe fest und bewies mit viel Kampfgeist Formanstieg. Am Ende reichte es zu einem tollen 6. Platz.

mehr lesen

So

10

Sep

2017

Paul Auerbach mit Platz 7 beim 7. Sparkassen-HeideRadCup in Torgau

RSV-Fahrer Paul Auerbach vertrat am Sonntag die Venusberger Farben beim Heideradcup in Torgau. Gemeinsam mit 270 weiteren Teilnehmern ging er über die 70 km-Distanz ins Rennen. Das Feld meisterte die zu fahrende Strecke mit einem Stundenmittel von über 40 km/h. Leider verpasste der Venusberger die entscheidende 5 Mann Spitzengruppe. So konzertierte er sich auf das große Finale des Hauptfeldes. Paul zog schon sehr früh den Sprint an und sicherte sich aus dem Feld heraus Rang 2, was in der Tageswertung Platz 7 bedeutete. In der AK-Wertung war dies der Sieg!

So

10

Sep

2017

Eva Luca beendet Radbundesliga 2017 mit Gesamtrang 10

Die als Einzelstarterin in die Radbundesliga gestartete RSV-Fahrerin Eva Luca zeigte bei ihren Renneinsätzen tolle Leistungen und erreichte ansprechende Ergebnisse. Im Gesamtklassement reichte es für die Venusbergerin nach 8 Einsätzen mit 757 gesammelten Zählern zu einem tollen 10. Rang.

Auch beim letzten Rennen dieser nationalen Serie überzeugte Eva Luca am Sonntag nochmals in Bad Driburg (Nordrhein-Westfalen). Auf einem sehr schweren, 15-mal zu meisternden 4,2 km Kurs am Bilster Berg zeigte die Venusbergerin tolle Kampfmoral und sicherte nach 63 gefahrenen Kilometern einen super 6. Platz!

So

03

Sep

2017

Toni Albrecht Sieger in Schwarzenberg

Am Wochenende fand in Schwarzenberg ein großes MTB-Event mit mehreren Wertungen (Nachwuchssichtung für U15, U17, Mitteldeutschland-Cup, Fahrrad-Spartakiade, Erzgebirgsmeisterschaften) statt. Bei der gut organisierten Veranstaltung gab es aber auch einige nicht nachvollziehbaren Entscheidungen. So hielt sich der Veranstalter (RSV Auto-Riedel Schwarzenberg) bei der Startaufstellung der AK U 13 nicht an die Ausschreibung (Aufstellung nach Meldeeingang) und stellte das Starterfeld nach dem Alphabet auf. Für Malin Zwintzscher bedeutete dies (als erstgemeldeter Teilnehmer) einen hinteren Startplatz.

mehr lesen

So

03

Sep

2017

Triathlet Justus Töpper siegt bei Thüringer Meisterschaft

RSV-Akteur Justus Töpper überzeugte beim vorletzten Ranglistenwettkampf des Jahres im Rahmen der Thüringer Meisterschaften im Strandbad Stotternheim bei Erfurt. Mit  einem Vorsprung von 22 Sekunden feierte er einen weiteren Sieg. Trotz eines Rückstandes beim Schwimmen gelang es Töpper beim Radfahren Boden gut zu machen. So nahm er zeitgleich mit der Spitze den abschließenden Lauf in Angriff. Hierbei gelang es ihm, sich von seinen Konkurrenten abzusetzen und als Sieger die Ziellinie zu überqueren.

 

So

03

Sep

2017

Eva Luca mit Rang 4 bei Radbundesliga in Genthin

Alljährlich ermitteln auf der Standartstrecke in Genthin die Radsportler ihre nationalen Meister im Mannschaftsfahren. Über die 50 km Distanz der Männerklasse schlug sich des Ur-Krostitzer Biehler Sextett mit den beiden Venusbergern Florina Kretschy und Max Zschocke im Feld der 15 angetretenen Teams mit Platz 6 überaus achtbar. Die Juniorinnen bestritten im Rahmen dieser Meisterschaft ein Bundesligarennen (Zeitfahren) über 20 km. Die Venusbergerin Eva Luca zeigte eine beeindruckende Leistung im Kampfgegen die Uhr. Mit Rang 4 verfehlte sie aber leider den Sprung aufs Podium.

 

Di

29

Aug

2017

Freie Presse

 

Ein starkes Debüt

 

Radsport: Toni Albrecht belegt Platz 10 bei Kids-Tour

 

BERLIN - Erstmals hat sich Toni Albrecht auf internationaler Ebene beweisen dürfen. Am Wochenende absolvierte der Radsportler des RSV 54 Ve­nus­berg die 25. Auf­la­ge der In­ter­na­len Kids-Tour, die über vier Etap­pen rund um Ber­lin führ­te. Und Al­brecht, der in der Wo­che zu­vor säch­si­scher Zeit­fahr-Meis­ter und Mit­tel­deut­scher Meis­ter auf dem Moun­tain­bike ge­wor­den war, konn­te bei Eu­ro­pas größ­ter Nach­wuchs-Rund­fahrt sei­ner Er­folgs­ge­schich­te ein wei­te­res Ka­pi­tel hin­zu­fü­gen.

 

mehr lesen

So

27

Aug

2017

Toni Albrecht mit Superergebnis bei 25. Internationalen Kids-Tour

Am vergangenen Wochenende wurde in Berlin die internale Kids-Tour mit Vertretern aus zehn Nationen ausgetragen. Für die Sachsenauswahl wurde neben einem Vertreter aus Zwickau und zwei Leipzigern auch Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg ins Aufgebot der vierköpfigen Mannschaft nominiert.

 

Als Sachsens bester Zeitfahrer seiner Altersklasse ging er hochmotiviert ins Rennen, denn als erste der vier Etappen stand das Einzelzeitfahren am Freitag auf dem Programm. Nachdem alle 116 Starter die zehn Kilometer gegen die Uhr absolviert hatten, stand für Toni ein beachtlicher neunter Rang zu Buche.

mehr lesen

So

27

Aug

2017

Sächsische MTB-Meisterschaften in Altenberg

Am Sonntag fanden am Skihang in Altenberg die diesjährigen Landesmeisterschaften statt.

Um die Startaufstellung festzulegen, musste vorher ein anspruchsvoller Slalom schnellstmöglich bewältigt werden. Dies gelang allen RSV-Sportlern außerordentlich gut, sodass sie aus den vorderen Reihen ins eigentliche Rennen gehen konnten. Hervorzuheben ist hierbei Magnus Findeisen, der in seiner AK die Bestzeit aufstellte.

Der Veranstalter SSV Altenberg führt die Strecke direkt den Altenberger Skihang hoch, was besonders den Anspruch an gute Kletterfähigkeiten verlangte. Trotz verkürzter Strecke in der U13 (2/3 vom Skihang) war auch in der jüngeren AK die Würze gegeben.

 

Alle RSV-Teilnehmer kämpften toll. Doch es gelang nur Malin Zwintzscher, sich einen Podiumsplatz zu sichern.  Sie sicherte sich mit Silber in ihrer AK die einzige Venusberger Medaille. Magnus Findeisen sowie Pepe Albrecht schrammten mit den Plätzen 4, bzw. 5 leider knapp an den Medaillen vorbei. Axel Hunger und Maxime Glöckner landeten mit Rang 9 bzw. 12 im guten Mittelfeld.

mehr lesen

So

27

Aug

2017

Martin Bauer und Sten Brückner mit Rang 2 in Hohenstein-Ernstthal

Am Sonntag wurde bei herrlichem Rennwetter die 65. Auflage des Westsachsehklassikers „Rund um den Sachsenring“ auf einem sehr schweren 1,9 km Stadtkurs in Hohenstein-Ernstthal gestartet. Die kleine RSV-Abordnung beendete die einzelnen Wettbewerbe mit ordentlichen Ergebnissen.

 

Nach seinem Sieg am Vortage in Niederfrohna überzeugte im Männerrennen erneut Martin Bauer. Er war von Beginn an in der Spitzengruppe vertreten. Diese konnte ihren Vorsprung erfolgreich bis zum Ziel verteidigen. Nach 36 schweren Runden (66,4 km) hatte das am Ende übrig gebliebene Führungstrio das komplette Feld überrundet und sprintete um den Tagessieg. Hinter dem Brandenburger Hähnel landete Bauer auf einem starken 2. Rang.

mehr lesen

So

27

Aug

2017

Brockenkönig

Am Sonntag fand in Schierke nach einem Jahr Unterbrechung die Neuauflage "Der Brockenkönig" mit einen Bergzeitfahren statt.

Dabei galt es für fünf Sportler des RSV ihre Kletterqualitäten, auf den höchsten Berg Norddeutschlands, unter Beweis zu stellen.

 

Dies gelang Moritz Kretschy eindrucksvoll, in dem er die 8,2 km und rund 400 Höhenmeter in 19:49 Minuten absolvierte und damit Brockenkönig seiner Altersklasse wurde.

Pech dagegen hatte Giovanni Schmieder, der mit technischen Defekten (zweimal Kette runtergesprungen) zu kämpfen hatte.

Trotz dieses Handicaps kam er mit nur 45 Sekunden Rückstand ins Ziel und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

mehr lesen

Sa

26

Aug

2017

Kleine RSV-Abordnung mit ordentlichen Ergebnissen in Niederfrohna

Am Sonnabend fand mit der 8. Austragung des Jahnkriteriums in Niederfrohna eine bestens organisierte Veranstaltung (echte Werbung für den Radsport) statt. Bei den ersten Rennen (U 11 und U 13) hatten die Teilnehmer allerdings noch mit gewittrigen Regenschauern zu kämpfen. Dennoch verlief alles reibungslos. Trotz der teilweise kleinen Teilnehmerfelder gab es auf dem anspruchsvollem 3 km Kurs ordentlichen Sport zu bestaunen.

 

In der AK U 13 zeigten sich die Venusberger während der 4 zu absolvierenden Runden von ihrer guten Seite. So verfehlte RSV-Fahrer Colin Rudolph im Finale einer 5-köpfigen Spitzengruppe mit Rang 2 nur knapp den Tagessieg. Pepe Albrecht erreichte als Solist Platz 6 und Luke Richter kam in der Verfolgergruppe auf Position 10 fahrend über die Ziellinie. In der weiblichen Wertung reichte es für Gianna Schmieder zum Tagessieg.

mehr lesen

Di

22

Aug

2017

Feie Presse

Stets an der Spit­ze

 

Rad­sport: To­ni Al­brecht glänzt in zwei Diszipli­nen

 

ZWEN­KAU - Über zwei Ti­tel hat sich am Wochen­en­de Rad­sport­ler To­ni Al­brecht vom RSV 54 Ve­nus­berg ge­freut. Zu­nächst stell­te der U-13-Star­ter sein Kön­nen auf der Stra­ße un­ter Be­weis und si­cher­te sich Gold bei den säch­si­schen Zeit­fahr-Meis­ter­schaf­ten in Zwen­kau. Tags dar­auf war der Gehringswalder auf sei­nem Moun­tain­bike auch im Gelän­de schnell un­ter­wegs. In Weißen­fels wur­de er Mit­tel­deut­scher Meis­ter sei­ner Al­ters­klas­se.

 

 

mehr lesen

Di

22

Aug

2017

Freie Presse

Zwei Po­dest­plät­ze für RSV Ve­nus­berg

 

HART­MANNS­DORF - Im Je­der­mann-Ren­nen des 6. Hartmanns­dor­fer Rad­sport­events hat Sten Brück­ner vom RSV 54 Ve­nus­berg das Po­dest er­klom­men. Nach­dem der 1,1 Kilome­ter lan­ge Rund­kurs 24-mal ab­sol­viert wor­den war, sprin­te­te er auf Rang 3. Ver­eins­kol­le­ge Paul Au­er­bach, der als Tem­po­ma­cher her­vor­ra­gen­de Un­ter­stüt­zung ge­leis­tet hat­te, wur­de Fünf­ter. Im Feld der Ju­nio­ren stand für Ro­bin Wag­ler nach 26 Run­den Platz 9 zu Bu­che. Die bei­den Ju­gend-Star­ter Ma­ri­us Hof­mann und Gio­van­ni Schmie­der be­leg­ten die Rän­ge 11 und 12. Ei­ne wei­te­re gu­te Ve­nus­ber­ger Plat­zie­rung gibt es aus Hal­le (Saa­le) zu ver­mel­den. Den dor­ti­gen Ma­ra­thon schloss Jus­tus Töp­per mit der Sil­ber­me­dail­le ab. Trotz der Best­zeit auf dem Rad und ei­ner star­ken Lauf-Leis­tung konn­te der RSV-Star­ter den Rück­stand auf Spit­zen­rei­ter Han­nes Buttler nicht mehr wett­ma­chen. (kfis)

 

Mi

16

Aug

2017

Freie Presse

Sieben Medaillen trotz unzureichender Vorbereitung

 

Die Radsportler des Erzgebirges haben auf der Bahn in Leipzig einige Titel eingesammelt. Sauer ist ein Trainer dennoch.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

VENUSBERG - Die Erfolgsquote des RSV Venusberg zu den diesjährigen Bahnmeisterschaften des Freistaates Sachsen auf der Leipziger Radrennbahn kann sich sehen lassen. Allerdings hielt sich der Verband nicht an den seit mehreren Jahren bestens funktionierenden Ablaufplan. „Statt die Titelkämpfe an zwei Tagen auszutragen, wurden sie auf einen zusammengepfercht. Deshalb gab es leider nur eine Omniumsmeisterschaft“, beklagte sich Venusbergs Verantwortlicher Klaus Fischer.

mehr lesen

So

13

Aug

2017

Max Zschocke gewinnt in Motor-Arena Oschersleben

RSV-Fahrer Max Zschocke (Team Ur-Krostitzer Bieler) konnte am Sonntag bei der 20. Austragung des Radkriteriums in der Motorsport-Arena in Oschersleben auftrumpfen. Auf dem 35-mal zu bewältigendem 2,5 km Kurs (87,5 km) wurde aller 5 Runden eine Wertungsabnahme ausgefahren. Max gelang es hierbei in der 1. Wertungsabnahme sich die volle Punktzahl zu sichern und lag damit aussichtsreich im Rennen. In den folgenden Wertungen gelang es ihm im qualitativen und quantitativ stark besetzten Feld nicht mehr zu Punkten. Kurz vor der letzten Wertung schoss Max zu einer immer kleiner werdenden Spitzengruppe auf. Im Finale des verbliebenen Führungstrios gewann er die Schusswertung. Diese 15 erkämpften Zähler reichten dem Venusberger am Ende zum Tagessieg. Mit diesem weiteren Sieg schaffte Max zugleich den Aufstieg in die Eliteklasse A.

 

Glückwunsch!

Do

10

Aug

2017

Radsportler bei Bahnmeisterschaft in Leipzig

Am Sonnabend (Beginn 9:00 Uhr) werden auf der Leipziger Radrennbahn in den Nachwuchsklassen die sächsischen Medaillen im Bahnradsport vergeben. Die Venusberger Radsportler gehen in diesem Jahr nahezu unvorbereitet  in den Titelkampf (Sperrung der Chemnitzer Radrennbahn auf Grund von Bauarbeiten) und besitzen nur sehr geringe Chancen auf die zu vergebenden Medaillen.  Zudem wird in diesem Jahr in allen AK nur ein Omnium mit mehreren Teildisziplinen ausgetragen. Die Zeitfahrdisziplinen wurden aus unverständlichen Gründen komplett gestrichen!

Sa

05

Aug

2017

RSV-Teilnehmer mit Mittelplätzen in Osterweddingen

Bei strömendem Regen nahmen am Sonnabend die beiden RSV-Fahrer Marius Hofmann und Justus Töpper die 21. Auflage des Kriteriums in Osterweddingen in Angriff. Auf dem 15-mal zu bewältigendem 1,6 km Rundkurs zeigten die beiden RSV-Akteure ordentliche Leistungen. Insbesondere der in der Verfolgergruppe fahrenden Justus Töpper überraschte trotz Problemen auf der regennassen Straße im Finale mit einem ordentlichen 12. Rang. Marius Hofmann konnte leider nicht wie erhofft in die Entscheidung eingreifen. Er überquerte auf Position 14 fahrend die Ziellinie. 

mehr lesen

Sa

05

Aug

2017

Venusberger MTB-Fahrer mit starkem Auftritt in Seifen

Innerhalb des Erzgebirgs-Bike-Marathons wurde in Seifen der 3. Lauf der Fahrradspartakiade ausgetragen. Unter den 50 Teilnehmern sicherte sich in der AK U 13 Toni Albrecht überlegen den Sieg. Bruder Pepe überraschte mit einem starken 5. Rag. In der weiblichen Klasse zeigte Malin Zwintzscher einen tollen Auftritt, verfehlte aber mit Rang 4 leider das Podest.

 

Nach knapp 40 Rennminuten musste Magnus Findeisen in der AK U 15 mit dem gleichen Ergebnis wie M. Zwintzscher (Rang 4) leben.

mehr lesen

Fr

04

Aug

2017

RSV-Fahrer mit 3 Siegen beim Bergfahren in Waldheim

Am Freitag starteten 4 Fahrer des RSV 54 beim 23. Waldheimer Bergzeitfahren.

 

Auf dem 1,5 km langen 10%-tigem  Anstieg hatten sich die Teilnehmer mit teils starkem Gegenwind auseinander zu setzten. Alle Venusberger Teilnehmer zeigten hierbei tolle Kampfmoral und landeten allesamt auf dem Treppchen.

 

Sten Brückner (am 31 Jahre) und Karsten Schmidt (ab 51 Jahre) sicherten sich hierbei den Sieg in ihren AK. In der Nachwuchsklasse bis 13 Jahre gab es durch Bruno und Hugo Behr einen RSV-Doppelerfolg. 

mehr lesen

Mi

02

Aug

2017

Freie Presse

Star­ke Team­leis­tung ver­hilft ei­nem Fahrer zu Sil­ber

 

Rad­sport: U-13-Star­ter To­ni Al­brecht krönt star­ken Ve­nus­ber­ger Auf­tritt bei Apres Tour in Ge­ra mit Platz 2

 

GE­RA/VE­NUS­BERG - Ob­wohl sie ein in­ten­si­ves Trai­nings­la­ger in den Bei­nen hat­ten, konn­ten die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg bei der Apres Tour in Ge­ra über­zeu­gen. Auf dem 1,1-Ki­lo­me­ter-Rund­kurs ge­lan­gen meh­re­re Top-Er­geb­nis­se, dar­un­ter so­gar ein Po­dest­platz.

mehr lesen

Mi

02

Aug

2017

Freie Presse

Steigerung wird mit DM-Rang 16 belohnt

 

MERZIG/VE­NUS­BERG - Auch im Triathlon sorgen Vertreter des Radsportvereins 54 Venusberg für Furore. So konnte Justus Töpper bei den Deutschen Meisterschaften in Merzig das beste Jugend-BErgebnis aus sächsischer Sicht verbuchen. Unter den knapp 60 Teilnehmern seiner Altersklasse belegte er Rang 16. Nach leicht missratenem Start im Schwimmen – bei leichter Strömung waren die Sportler in der Saar gefordert – ließ der gebürtige Leipziger auch in der ersten Wechselzone etwas Zeit liegen. So nahm er als 44. die zweite Herausforderung in Angriff. In seiner Paradedisziplin, dem Radfahren, machte der RSV-Akteur dank der zweitbesten Fahrzeit zahlreiche Plätze gut. Auf Rang 22 liegend, ging es auf die abschließende Laufstrecke. Hier gelang Töpper nochmals eine Verbesserung. (kfis)

 

Sa

29

Jul

2017

Justus Töpper mit Platz 16 bei DM Triathlon

Bei der am Wochenende in Merzig ausgetragenen Deutschen Titelkämpfen im Triathlon überzeugte RSV-Akteur Justus Töpper im Feld der knapp 60 Teilnehmer als bester sächsischer Triathlet mit einem starken 16 Rang in der AK Jugend B.

 

Nach einem unglücklichen Schwimmstart bei leichter Strömung in der Saar, folgten Schwierigkeiten beim ersten Wechsel (Ausziehen des Neoprenanzuges). So nahm er auf Position 44 liegend die 2. Teildisziplin in Angriff. In seiner Paradedisziplin Radfahren machte der RSV-Akteur mit seiner Rennmaschine zahlreiche Plätze gut (2-beste Fahrzeit). Auf Rang 22 liegend ging es auf die abschließende Laufstrecke. Hier gelang Töpper nochmals eine Platzverbesserung. Am Ende für ihn ein starker 16. DM-Rang!

mehr lesen

Sa

29

Jul

2017

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt in Gera

Den Venusberger Nachwuchsfahrern gelang am Sonnabend bei der Apres Tour in Gera ein ordentlicher Auftritt. Aus dem Trainingslager angereist, überzeugten die Venusberger auf einem mehrfach zu absolvierendem 1,1 km Rundkurs mit ordentlichen Ergebnissen.

In denen, mit Startern aus mehreren Bundesländern überaus stark besetzten Nachwuchswettbewerben, zeigten die Fahrer der AK U 13 eine geschlossene Teamleistung. So gelang es Allen, sich in den 12 zu absolvierenden Runden im großen Feld zu behaupten. Im Finale trumpfte RSV-Akteur Toni Albrecht mächtig auf. Am Ende musste er sich dem nur Leipziger Kratzsch knapp geschlagen geben und freute sich über einen tollen 2. Rang. Colin Rudolph schaffte mit Platz 8 gleichfalls noch den Sprung in die Top Ten.   Luke Richter und Pepe Albrecht komplettierten mit den Rängen 19 und 22 den erfolgreichen RSV-Auftritt. Die kurz hinter dem Feld die Ziellinie überquerende Gianna Schmieder landete in der weiblichen Wertung auf Platz 15.

mehr lesen

Di

25

Jul

2017

Freie Presse

 

Duo trotzt den schlech­ten Vorzeichen

 

Hin­te­re Start­po­si­tio­nen und schlech­tes Wet­ter ha­ben den Ve­nus­ber­ger Mountain­bi­kern bei der Deut­schen Meister­schaft zu schaf­fen ge­macht. Trotz­dem über­zeug­ten sie mit ih­rem Kampf­geist.

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

BAD SALZ­DETFURTH - Nicht nur mit der star­ken Kon­kur­renz hat­ten die Moun­tain­bi­ker des RSV 54 Ve­nus­berg bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten in Bad Salz­detfurth zu kämpfen. Auch die schwie­ri­gen äu­ße­ren Be­din­gun­gen mach­ten den Erz­ge­bir­gern beim Cross-Coun­try-Ren­nen in Nie­der­sach­sen zu schaf­fen. „Auf­grund von star­ken Regenfällen wur­de der auf­ge­weich­te 4,6-Ki­lo­me­ter-Kurs et­was ent­schärft“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Und dann gab es noch ei­nen Grund, war­um für sei­ne bei­den Schütz­lin­ge nur Plat­zie­run­gen im Mit­tel­feld her­aus­spran­gen.

 

mehr lesen

Sa

22

Jul

2017

RSV-Fahrer bei der DM mit Plätzen im Mittelfeld

Die MTB-Fahrer hatten bei ihren nationalen Meisterschaften am Wochenende in Bad Salzdetfurth (Niedersachsen) schwierige Bedingungen zu meistern. Auf Grund von starken Regenfällen wurde der geplante, teilweise völlig aufgeweichte 4,6 km Kurs, etwas entschärft. Die beiden Venusberger Teilnehmer Magnus Findeisen (Schüler) und Maxime Glöckner (Jugend) mussten in ihren Teilnehmerfeldern (60 Starter) aus den hinteren Startreihen das Rennen in Angriff nehmen. Auf Grund des durchgeführten Jagdstartes nahmen die Venusberger schon mit 50 Sekunden Rückstand zur Spitze ihre Rennen in Angriff. Dadurch waren von vornherein nur Mittelplätze möglich.

mehr lesen

Sa

22

Jul

2017

Kretschy und Zschocke mit ordentlichen Platzierungen bei Bundesligarennen

Am Wochenende hatten die Männerakteure im Rahmen der Radbundesliga 2 Wettkämpfe zu meistern. So musste am Sonnabend in Spremberg ein Einzelzeitfahren über 19 km absolviert werden. Mit Rang 27 gelang Florian Kretschy hierbei das beste Venusberger Resultat.

 

Am Sonntag wartete auf die Fahrer mit der 56. Austragung des Radklassikers „Cottbus-Görlitz-Cottbus“ ein sehr langer Kanten. Nacht 198 absolvierten Kilometern kämpfte noch ein großes Feld um Sieg und Platzierungen. Im Finale des etwas auseinander gezogenen  Feldes sicherten sich Max Zschocke (Platz 32) und Florian Kretschy (Platz 66) achtbare Ergebnisse.

Sa

22

Jul

2017

Karsten Schmidt und Stern Brückner überzeugen beim Bergzeitfahren in Markersbach

Am Sonnabend wurde die 3. Etappe der diesjährigen Erzgebirgstour als Bergzeitfahren von Markersbach zum Oberbecken des Pumpspeicherwerkes ausgetragen.

 

Auf dem 5,1 km Anstieg im Kampf gegen die Uhr zeigten die beiden RSV-Vertreter Karsten Schmidt und Sten Brückner einen ordentlichen Auftritt.

 

Im Feld der 135 Teilnehmer reichte es für Schmidt in der AK- Wertung Ü 50 zu Platz 2. Brückner landete in der Kategorie 30-40 Jahre auf Rang 8.

Do

20

Jul

2017

Radsportler bestreiten MTB-DM und Bundesliga

Am Wochenende ermitteln die MTB-Spezialisten unter den Radsportlern in Bad Salzdetfurth (Niedersachsen) ihre diesjährigen nationalen Meister. Vom RSV 54 Venusberg nehmen Maxime Glöckner (Jugend) und Magnus Findeisen (Schüler) diese Meisterschaft in Angriff. Beide kämpfen in ihren Altersklassen (jeweils 60 Starter) auf einem mehrfach zu absolvierenden 4,6 km Kurs mit 220 Höhenmetern um eine achtbaren Platzierung. Da sie noch junger Jahrgang sind, stehen sie vor keiner leichten Aufgaben. 

 

Auf die Männerakteure Martin Bauer, Florian Kretschy und Max Zschocke (Ur- Krostitzer Biehler) wartet am Wochenende in Cottbus ein weiteres Bundesligarennen.

Mi

19

Jul

2017

Freie Presse

Hof­mann und Kret­s­chy be­acht­lich

 

WEIL­BURG - Mo­ritz Kret­s­chy, Radsportler aus Ge­lenau, ist am Wochen­ende zur 15. Drei-Etap­pen­fahrt im hes­si­schen Weil­burg ein be­acht­li­cher Auf­tritt ge­lun­gen. Trotz star­ker Konkurrenz aus Bel­gi­en, den Niederlanden, Dä­ne­mark, Lu­xem­burg und Deutsch­land si­cher­te sich der 15 Jäh­ri­ge gu­te Plat­zie­run­gen. Zum Auf­takt muss­te ein 1,2-Ki­lo­me­ter-Rund­kurs gemeis­tert wer­den. Kret­s­chy behauptete sich in der Spit­ze, wur­de Siebenter. Beim an­schlie­ßen­den Bergzeit­fah­ren be­leg­te der Erz­ge­bir­ger un­ter den 90 Star­tern der Ju­gend­klas­se Platz 11. Die Ab­schluss­etap­pe über 62 Ki­lo­me­ter ver­lang­te den Fah­rern nochmals das ge­sam­te Kön­nen ab. Der Ge­le­nau­er über­quer­te er­neut als Sieben­ter die Ziel­li­nie und wur­de da­mit im Gesamtklas­se­ment Ach­ter. Der­weil ver­trat Ma­ri­us Hof­mann zum Spe­cia­li­zed Cup in Schles­wig-Hol­stein die orangeblau­en Far­ben bes­tens. Der Jugend­li­che sprin­te­te auf Platz 2 in Rendsburg und ver­schaff­te den Venusber­gern an der Nord­see ei­nen guten Ruf. (kfis)

Di

18

Jul

2017

Freie Presse

Rad­sport­ler siegt bei Sach­sen­ti­tel­kämpfen

 

VE­NUS­BERG - Jus­tus Töp­per ist Sach­sen­meis­ter im Tri­ath­lon. Am Störmtha­ler See konn­te der Sport­ler des RSV Ve­nus­berg nach zahl­rei­chen Spit­zen­plät­zen in den zu­rück­lie­gen­den Wo­chen er­neut sei­ne der­zeit gu­te Form be­wei­sen. Nach fünf Wo­chen Trai­ning am säch­si­schen Stütz­punkt der Tri­ath­le­ten zeig­te er sich in der ers­ten Dis­zi­plin ver­bes­sert. „Er kam mit ei­nem deut­lich ge­rin­ge­ren Abstand zu den gu­ten Schwim­mern aus dem Was­ser“, sag­te Trainer Klaus Fi­scher. Da­nach la­gen die Hoff­nun­gen auf der Radstre­cke, auf der Töp­per mit ei­ner fan­tas­ti­schen Leis­tung überzeug­te: „Be­te Zeit, da­durch auf Ge­samt­rang 2 in den Wechsel­gar­ten“, so Fi­scher. Zwi­schen­zeit­lich über­nahm der Erzgebir­ger die Füh­rung in der Ge­samt­wer­tung, muss­te sich im Ziel­sprint je­doch dem Weimarer But­ters ge­schla­gen ge­ben. Als bes­ter Sach­se ge­wann der 14-Jäh­ri­ge je­doch den Ti­tel in der AK Ju­gend B. (mas)

So

16

Jul

2017

Justus Töpper Sachenmeister im Triathlon

Bei den, am Sonntag im Rahmen des 2. Sparkassen-Triday am Störmthaler See ausgetragenen sächsischen Triathlon-Meisterschaften, konnte RSV-Athlet Justus Töpper nach zahlreichen Spitzenplätzen in den zurückliegenden Wochen, auch bei diesem Wettkampf seine derzeit gute Form erneut bestätigen.

 

Nach fünf Wochen Training am Sächsischen Landesstützpunkt Triathlon zeigte er bereits erste Verbesserungen Schwimmen und kam mit einem deutlich geringeren Abstand zu den guten Schwimmern aus dem Wasser.

mehr lesen

So

16

Jul

2017

Marius Hofmann sprintet auf Platz 2 in Rendsburg

RSV-Fahrer Marius Hofmann vertrat am Sonntag beim 5. Wertungslauf im Specialized - Cup in Rendsburg (Schleswig-Holstein) die orange-blauen Farben. Bei ungünstigen äußeren Bedingungen (Nieselregen, Wind, 15 ° C) wartete auf die Teilnehmer ein verwinkelter, 26-mal zu absolvierender 1,2 km Kurs. Gemeinsam mir den Senioren gestartet, waren die Jugendfahrer stark gefordert. Der Venusberger überzeugte im gesamten Rennverlauf mit großer Kampfmoral. Dadurch gelang es ihm, sich bis zum Schluss in der Spitze zu behaupten. Im Finale sprintete er auf einen tollen 2. Rang. Damit konnte er auch den guten Venusberger Ruf an der Nordsee bekannt machen. 

mehr lesen

Sa

15

Jul

2017

Moritz Kretschy beendet Etappenfahrt auf Gesamtrang 8

RSV-Fahrer Moritz Kretschy konnte am Wochenende bei der 15. Internationalen 3-Etappenfahrt im hessischen Weilburg mit einer beeindruckenden Leistung aufwarten. Trotz starker Konkurrenz (Teilnehmer aus Belgien, Niederlande, Dänemark, Luxemburg, zahlreiche deutsche Spitzenclubs) gelang es dem Venusberger Bergspezialisten, sich bei allen 3 Bergankünften tolle Platzierungen zu sichern.

mehr lesen

Do

13

Jul

2017

Moritz Kretschy startet bei Etappenfahrt in Weilburg

RSV-Fahrer Moritz Kretschy vertritt am Wochenende bei der 15. internationalen Etappenfahrt in Weilburg (Hessen) die orange-blauen Farben des RSV 54 Venusberg. Auf den Gelenauer warten hierbei 3 schwere Etappen mit Bergankünften. So müssen am Sonnabend gleich 2 Etappen (Rundstreckenrennen und Bergzeitfahren) gemeistert werden. Den Abschluss bildet am Sonntag ein anspruchsvolles Straßenrennen über 59 km. Der Venusberger Bergspezialist hat sich im Starterfeld der 80 zugelassenen Teilnehmer neben der deutschen Spitze gegen mehrere Teams aus Belgien und den Niederlande zu behaupten.

 

Während Kretschy in Weilburg um eine vordere Platzierung kämpft, gelang Männerakteur Max Zschocke bei der, über insgesamt 5 Etappen führenden 38. Internationalen Oderrundfahrt, ein ordentlicher Aufritt. Im 120 Fahrer umfassendem Starterfeld (Teilnehmer aus allen renommierten Teams Deutschlands, der deutschen Nationalmannschaft, Starter aus Luxemburg) zeigte der sein 1. Männerjahr bestreitende Fahrer des Teams Ur-Krostitzer Biehler bis auf die Auftaktetappe ordentliche Leistungen. Er überraschte insbesondere im über 20 km führendem Einzelzeitfahren mit Rang 40. Im Gesamtklassement reichte es zu einem ansprechendem 52. Rang. Teamgefährte Martin Bauer war gleich in mehreren Stützen verwickelt und konnte daher nicht wie gewünscht, in die Entscheidungen eingreifen. Er beendete diese Rundfahrt auf Gesamtrang 73.

mehr lesen

So

09

Jul

2017

RSV- Senioren konnten nicht in Titelkampf eingreifen

Weinhold links, daneben Schlosser
Weinhold links, daneben Schlosser

Am Sonntag ermittelten die Senioren beim 82. „Rund um die Landeskrone“ in Görlitz ihre diesjährigen Deutschen Meister.

 

In der Seniorenklasse 4 konnte der Titelverteidiger Christian Weinhold (RSV 54) auf Grund von erheblichen Trainingsrückstand leider nicht in den Kampf um die zu vergebenden Medaillen eingreifen. Nach 3 schweren Runden erreichte er mit dem Hauptfeld das Ziel. Am Ende dennoch für ihn ein ordentlicher 20. Rang.

 

In der Seniorenklasse 3 (5 Runden=86,5 km) erfüllte RSV-Akteur Falk Schlosser vorwiegend Teamarbeit und half dadurch mit, den Meistertitel seines Teamkameraden Michael Schäfer (Team JENATEC) abzusichern. Er selbst überquerte im großen Teilnehmerfeld auf Position 50 die Ziellinie.

mehr lesen

Sa

08

Jul

2017

Toni Albrecht siegt in Hof

Am Sonnabend traten 3 Mountainbiker des RSV 54 Venusberg die Reise ins bayrische Hof an. Dort fand der 8. Wertungslauf des Cube-Cups statt. Bei gutem Rennwetter wartete auf die Teilnehmer dieser Rennserie ein technisch anspruchsvoller Rundkurs.

 

Die 3 RSV-Starter  der AK U13, Malin Zwintzscher, sowie Toni und Pepe Albrecht zeigten an diesem Tage wieder eine starke Leistung. In der männlichen Klasse legten die, aus einer hinteren Startreihe ins Rennen gegangenen Toni und Pepe Albrecht, von Beginn an eine sehenswerte Aufholjagd hin. Toni in Runde 2 auf Rang 2 liegend, setzte sich an einem kurzen Steilanstieg an die Spitze und behauptete diese Position bis ins Ziel (Sieg!). Pepe überzeugte ebenfalls wieder mit einer ordentlichen Leistung und überquerte auf Position 13 fahrend die Ziellinie.

mehr lesen

Fr

07

Jul

2017

Freie Presse

Trainingsrückstand könnte zum Problem werden

 

Radsport: Venusberger Senior Christian Weinhold startet bei DM – Nachwuchs auf Mountainbikes erfolgreich

 

VENUSBERG - Als Einzelkämpfer hält Christian Weinhold an diesem Wochenende die Fahne für den Radsportverein 54 Venusberg hoch.

 

Während die meisten Nachwuchssportler ihre Sommerferien genießen, tritt der Oldie am Sonntag in Görlitz zu den Deutschen Senioren-Meisterschaften an. Vergeben werden die Titel beim 82. Rennen „Rund um die Landeskrone“. Für Weinhold und seine Konkurrenten in der Senioren-Klasse 4 stehen dabei drei Runden auf dem Programm, was eine Gesamtdistanz von knapp 52 Kilometern ergibt.

mehr lesen

So

02

Jul

2017

Toni Albrecht siegt in Baunach - Malin Zwintzscher und RSV-Team auf Rang 3

Am Sonntag schoben 3 RSV-Akteure im bayrischen Baunach ihre MTB-Maschinen an den Start. Auf einem anspruchsvollem 3-mal zu meisternden Kurs zeigten die Venusberger U 13 Fahrer tollen Sport.

 

Aus der hinteren Startreihe ins Rennen gegangen, schaffte Toni Albrecht eingangs der 2. Runde den Anschluss zur Spitze. An einem Anstieg setzte sich der RSV-Mann mit einem Gewaltantritt an die Spitze und feierte beim Überqueren der Ziellinie einen überlegenen Sieg in der Cube-Cup-Wertung. Bruder Pepe hatte sich ebenfalls bis auf Position 6 nach vorn gearbeitet. Zum Ende des Rennens hatte er jedoch mit Atemproblemen zu kämpfen, sodass es leider „nur“ zu Platz 14 reichte. Im weiblichen Wettbewerb der AK U 13 überzeugte Malin Zwintzscher mit einer starken Leistung und Platz 3.

 

Beim abschließenden Staffelwettbewerb (Team bestehend aus 3 Sportlern) hatte jeder Fahrer 2 Runden zu absolvieren. Mit einem starken Auftritt der 3 oben genannten Venusberger Fahrer gab es am Ende nochmals Grund zur Freude. Unter den 14 ins Rennen gegangenen Mannschaften konnte sich die Venusberger Abordnung überraschend Rang 3 sichern und stand damit ein weiteres Mal auf dem Podium.

 

mehr lesen

Di

27

Jun

2017

Freie Presse

Burghardts Titel ist willkommener Trost

 

Radsport: DM für drei Venusberger Starter vorzeitig beendet – Juniorin überzeugt

 

CHEMNITZ/VENUSBERG - Aus Sicht des RSV 54 Venusberg hat die Deutsche Straßen-Meisterschaft in Chemnitz eigentlich kaum Anlass zum Jubeln gegeben. Einige Vereinsvertreter beendeten das 213 Kilometer lange Straßenrennen sogar vorzeitig. Und doch reckten Trainer Klaus Fischer und zahlreiche andere Begleiter am Ende jubelnd die Arme gen Himmel. Sie freuten sich für und mit einem ehemaligen Schützling: Marcus Burghardt.

mehr lesen

Mo

26

Jun

2017

Freie Presse

Der Edel­hel­fer darf da­heim ge­win­nen

 

Als hät­te es ein Dreh­buch ge­ge­ben: Rad­pro­fi Mar­cus Burg­hardt hol­te in der Hei­mat sein ers­tes Meis­ter­tri­kot. Ei­ner sei­ner Weg­be­glei­ter war be­son­ders aus dem Häus­chen.

 

VON THO­MAS PREN­ZEL

 

CHEM­NITZ - Die Kraft, um Töch­ter­chen Le­na So­phia auf dem Arm zu tra­gen, brach­te Mar­cus Burg­hardt noch auf. Die Sechs­jäh­ri­ge hat­te das Pri­vi­leg, den Pa­pa nach des­sen knapp fünf Stun­den har­ter Ar­beit im Renn­sat­tel in die Ar­me zu schlie­ßen. Da­bei woll­ten ges­tern Nach­mit­tag ge­fühlt so ziem­lich al­le den Deut­schen Meis­ter im Stra­ßen­rad­sport her­zen. Und ein bes­se­res Dreh­buch hät­te es für die­se Ti­tel­kämp­fe in Chem­nitz nicht ge­ben kön­nen. Der Lo­kal­ma­ta­dor, der in sei­nen bis­her zwölf Pro­fi­jah­ren so oft für sei­ne Ka­pi­tä­ne wert­vol­le Diens­te leis­te­te, durf­te dies­mal am En­de selbst ju­beln – und das vor den hei­mi­schen Fans. Hand in Hand fuh­ren der 33-Jäh­ri­ge und Team­kol­le­ge Ema­nu­el Buch­mann bei to­sen­dem Ap­plaus auf die Ziel­li­nie zu. Dann über­ließ Buch­mann dem Mann des Ta­ges die Heim­par­ty.

mehr lesen

So

25

Jun

2017

Marcus Burghardt Deutscher Straßenmeister

Bei hochsommerlichen Temperaturen ermittelten die deutschen Straßenfahrer am Sonntag ihre nationalen Meister in Chemnitz. Bei teils heftigem Wind hatten sich im Kampf um die zu vergebenden Medaillen über 200 Radprofis eingefunden. Auf dem anspruchsvollem 11-mal zu meisternden 19,4 km  Stadtkurs ging es vom Start weg gleich hart zur Sache. Der tollen Zuschauerkulisse am Reichenhainer Berg, sowie am Start und Ziel, boten sich ständig wechselnde Rennsituationen. Am Ende wurde diese Meisterschaft vom bestens harmonierenden deutschen Rennstall BORA hansgrohe eindrucksvoll beherrscht.

mehr lesen

So

25

Jun

2017

Marius Hofmann auf Platz 6 in Lambertswalde

RSV-Fahrer Marius Hofmann vertrat am Sonntag die RSV-Farben bei „Rund um Lambertswalde“. Bei hochsommerlichen Temperaturen und teils heftig wehendem Wind sprintete im Rennen der Jugend das komplette Feld auf dem 5-mal zu absolvierenden 10 km Flachkurs um den Tagessieg. In einem tollen Finale reichte es für den RSV-Mann zu einen starken 6. Rang. 

mehr lesen

Sa

24

Jun

2017

Eva Luca mit tollem DM-Auftritt

RSV-Fahrerin Eva Luca konnte am Wochenende bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der Radsportler in Linden (Rheinland Pfalz) die besten Venusberger Ergebnisse einfahren. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte die Juniorin am Sonnabend auf einem superschweren 12 km Kurs bei den Titelkämpfen im Einzelzeitfahren eine große kämpferische Leistung. Nach 1 Runde im Kampf gegen die Uhrerzielte erreichte sie einen achtbaren 11. Platz. Vereinskamerad Dominik Olomek musste den Kurs 2-mal bewältigen. Für ihn reichte es in der Meisterschaftswertung zu Rang 61.

mehr lesen

Do

22

Jun

2017

Radsportler bestreiten nationale Titelkämpfe

Am Wochenende finden auf nationaler Ebene die diesjährigen Wettkampfhöhepunkte der Radsportler statt. Bereits am Freitag geht es in Chemnitz um die nationalen Titel im Einzelzeitfahren. Auf der Strecke im Chemnitztal schiebt Max Zschocke seine Zeitfahrmaschine in der AK U 23 über 31 km an den Start. Florian Kretschy bestreitet die gleiche Distanz im Rahmen der Radbundesliga.

 

Am Sonntag geht es auf einer mittelschweren 19,4 km Stadtkurs in Chemnitz (Start 11:00 Uhr) um das Meistertrikot  bei den Männern. Das riesige Teilnehmerfeld der über 220 Starter muss 11 Runden (213 km) absolvieren, ehe der neue Deutsche Straßenmeister feststeht. Im Feld auch unser langjähriger erfolgreicher Radprofi Marcus Burghardt, der nach Bronze im Jahre 2015, sowie mehreren Top Tenn Platzierungen, endlich einmal das Meistertrikot überstreifen möchte. Aber wie bekannt, haben Meisterschaften ihre eigenen Gesetze und sind leider nicht planbar. Zudem ist nach eigener Aussage von Marcus der Kurs etwas zu leicht für ihn. 

 

Als kleine Sensation kann man feststellen, dass an der Seite unseres Profis 5 erfolgreiche Fahrer seines Junior Teams mit ihm ins Rennen gehen. Martin Bauer, Florian Kretschy, Max Zschocke stehen im Dienste des Teams Ur Krostitzer Bieler, Felix Groß startet für das rad-net Rose Team und Sebastian Schmiedel trägt das Trikot des KED Stevens Team Berlin. Da wünschen wir unserem Profi und allen Venusberger Startern maximalen Erfolg!

 

Leider können einige Venusberger Nachwuchsfahrer diese Titelkämpfe nicht hautnah miterleben. Auf sie warten am Wochenende in Linden (Rheinland Pfalz) die nationalen Nachwuchsmeisterschaften. Sie müssen am Sonntag einen schweren 11 km Kurs mehrfach bewältigen. Von den Venusbergern gehen bei den Juniorinnen (77 km) Eva Luca und Maria Forkel ins Rennen. Dominik Olomek bestreitet das Meisterschaftrennen über 133 km bei den Junioren und Moritz Kretschy möchte im Feld der 135 Teilnehmer der Jugendklasse mit einer ansprechenden Platzierung aufwarten. 

 

Bereits am Sonnabend bestreitet Eva Luca auf dem gleichen Kurs den nationalen Titelkampf im Einzelzeitfahren über 11 km.

Mi

21

Jun

2017

Freie Presse

Erzgebirger packen in Dresden Medaillen ein

 

Tolle Stimmung, tolle Bedingungen, Werbung für den Nachwuchsleistungssport. So befand Organisationsleiterin Claudia Kreibich die Tage der Landesjugendspiele. Ihre Auffassung teilten aber nicht alle.

 

VON THOMAS SCHMIDT UND ANDREAS BAUER

 

DRESDEN - Die 2017er Landesjugendspiele gehören der Geschichte an. In Dresden sind bei Sachsens Fest im Kinder- und Jugend­sport unter dem Motto „Zeig Dein Sporttalent!“ nahezu 4000 Medaillen vergeben worden, rund 7000 Sportler, Betreuer, Trainer und Kampfrichter waren in der Landeshaupt­stadt im Ein­satz. Zur „Wer­bung für den Nach­wuchs­leis­tungs­sport“, wie es Or­ga­ni­sa­ti­ons­che­fin Clau­dia Krei­bich be­zeich­net hat­te, gab es ge­teil­te Mei­nun­gen. Of­fen­sicht­lich sind zwi­schen ein­zel­nen Sport­ar­ten und Dis­zi­pli­nen gro­ße Un­ter­schie­de zu er­ken­nen ge­we­sen. „Freie Pres­se“ ver­sucht ei­nen Quer­schnitt, oh­ne Voll­stän­dig­keit bie­ten zu kön­nen.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Guter RSV-Auftritt bei Derny-DM in Heidenau

Am Sonnabend fand auf dem Heidenauer 250 m Zementoval die Deutsche Meisterschaft im Dernyfahren statt. Bei, am Vormittag kühlem und stürmischem Wetter, bestritten die 18 angetretenen Paare ihre Vorläufe über 25 km. Die beiden RSV-Starter Florian Kretschy und Max Zschocke zeigten in ihrem ersten Renneinsatz in dieser Disziplin tollen Sport. Während Kretschy mit Rang 4 das große Finale erreichte, musste Zschocke mit Rang 5 leider ins kleine Finale.

 

Die am Nachmittag bei besseren äußeren Bedingungen (sonnig) ausgetragenen Finalläufe boten wiederum tollen Sport und waren eine echte Werbung für den Radsport. Kretschy zeigte im Finallauf (40 km) wiederum eine ansprechende Leistung und beendete die Meisterschaft auf einen tollen 5. Rang. Zschocke überraschte mit seinem Schrittmacher im „kleinen“ Finale (25 km) wieder mit einer großen kämpferischen Leistung und führte lange Zeit das Feld an. In der Endphase lieferte er sich harte Duelle um die Spitzenposition. Am Ende reichte es zu Platz 2 und damit in der Meisterschaftswertung zu einem starken 10. Platz.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Venusberger Radsportler erkämpfen 8 Medaillen bei Landesjugendspielen in Dresden

Am Wochenende fanden in der Landeshauptstadt die diesjährigen Landesjugendspiele statt. Am Sonnabend wurden die Medaillenträger bei einem Kriterium auf der Straße und am Sonntag die Sieger im MTB (beide Veranstaltungen im Gelände „An der Messe“)  ermittelt. Eigentlich waren Veranstaltungen dieser Art immer ein sportlicher Höhepunkt. Diese Veranstaltung „glänze“ aber mit einem Niveau, was man eigentlich keinem anbieten kann, geschweige denn, eine Werbung für den Radsport war! So gab es bei beiden Veranstaltungen weder ein Siegerpodest für eine würdige Ehrung der Medaillengewinner, noch eine gewohnten Imbiss für Sportler und Betreuer. Die Streckensicherung mit Ordnern ließ auch sehr zu wünschen übrig. So waren mehrfach Fahrzeuge auf dem Rundkurs, die die Sicherheit der Sportler gefährdeten, bzw. auf der MTB-Strecke ein Verlassen der Strecke (Abkürzen) ermöglichte! Da frag man sich schon, wer hier den „Hut“ auf hatte!

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt in Grimma

Bei hochsommerlichen Temperaturen (nahe der 30° C-Marke) wurde in Grimma die 28. Auflage des traditionellen „Rund um das Muldental“ gestartet. Da alle renommierten Vereine diese Veranstaltung als Generalprobe für die am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschen Titelkämpfe nutzen, waren in allen Rennklassen riesige Starterfelder zu verzeichnen.

Bei der wieder bestens organisierten Veranstaltung (mit toller Polizeipräsenz) gab es auf dem schweren 12,3 km Kurs wieder tollen Radsport zu bestaunen. Die Venusberger Teilnehmer überzeugten an diesem Tage mit toller Kampfmoral und ausgezeichneten Platzierungen.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Starker Auftritt von Eva Luca in der Radbundesliga

Die Juniorenfahrer bestritten am Wochenende während der Auensteiner Radsporttage 2 schwere Bundesligarennen. Die Venusberger Einzelstarterin Eva Luca zeigte bei ihren beiden Renneinätzen großen Sport und sicherte sich damit an beiden Tagen wertvolle Zähler in dieser Wertung. Am Sonnabend beendete die Venusbergerin nach 10 gemeisterten Runden (71 km) ihr Rennen auf Platz 20. Am nächsten Tag musste ein schwerer 9,1 km Kurs 9-mal absolviert werden. Hier gelang der RSV-Fahrerin mit Tagesrang 8 ein super Ergebnis.

Do

15

Jun

2017

Venusberger Radsportler mit prall gefülltem Rennwochenende

Am Wochenende warten auf die Venusberger Radsportler wieder mehrere Renneinsätze an verschiedenen Austragungsstätten.

 

Am Sonnabend (Start 10:00 Uhr) werden beim Kriterium „Rund um die Messe“ in Dresden die diesjährigen Sieger bei den Landesjugendspielen auf der Straße ermittelt (AK U 11 bis Junioren). Am gleichen Tag ermitteln die Männer auf dem 250 m Zementoval in Heidenau den Deutschen Meister im Dernyrennen. Im Starterfeld der 18 Paare sind auch die Venusberger Martin Bauer, Florian Kretschy und Max Zschocke.

 

Am Sonntag folgt für die MTB-Fahrer der 2. Teil der Landesjugendspiele. Hierbei geht es auf einem 2 km Rundkurs um den Konzertberg Ostragehege, um die zu vergebenden Medaillen.

 

Auf die Straßenfahrer wartet am gleichen Tag, mit „Rund um das Muldental“ in Grimma die Generalprobe, für die 1 Woche später stattfindenden Deutschen Straßenmeisterschaften. Hierbei muss ein sehr schwerer 12,3 km Kurs mehrfach gemeistert werden.

Di

13

Jun

2017

Freie Presse

Routinier verblüfft die Konkurrenz am ersten Anstieg

 

Heißer Asphalt, noch heißeres Resultat. Denn einer aus den Reihen des RSV Venusberg hat den Konkurrenten keinerlei Chance gelassen.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

VENUSBERG - Sonntag, Hochsommer, Temperaturen um die 30 Grad. Trotzdem stehen Radsportler verschiedener Altersklassen bereits zum 46. Mal für den Klassiker „Rund um Großwaltersdorf“ am Start. Für die Ältesten von ihnen geht es bei der durch die Gemeinde Eppendorf und den RSV Chemnitz bestens organisierten Veranstaltung um die sächsischen Meistertitel im Straßenfahren. Die Erzgebirger haben ein heißes Eisen im Feuer – und das gewinnt tatsächlich Gold.

mehr lesen

So

11

Jun

2017

Venusberger MTB-Fahrer mit guten Ergebnissen in Hartha

Der 1.Lauf zur Fahrrad-Spartakiade fand am Sonntag im Kurort Hartha statt. Hier wurden die Venusberger Farben durch Malin Zwintzscher(U13), Toni & Pepe Albrecht (U13) und Axel Hunger (U15) vertreten.

Einen starken Auftritt zeigte dabei Toni Albrecht, der die 10km durch den Tharandter Wald mit 2min Vorsprung souverän gewann. Sein jüngerer Bruder Pepe zeigte eine starke Leistung und komplettierte mit Rang 3 das Podium. Auch Malin Zwintzscher zeigte Kampfgeist und fuhr auf der gleichen Strecke ebenfalls auf den 3.Platz.

Über die 15km Strecke konnte Axel Hunger mit Platz 6 einen guten Platz im Mittelfeld einfahren.

 

Ron Albrecht

mehr lesen

So

11

Jun

2017

Landesmeistertitel für RSV-Fahrer Christian Weinhold

Am Sonntag fand bei hochsommerlichen Temperaturen (30 ° C) die 46. Austragung des Radklassikers „Rund um Großwaltersdorf“ statt. Bei der, durch die Gemeinde Eppendorf und den RSV Chemnitz bestens organisierten Veranstaltung, ermittelten die Senioren zugleich ihre diesjährigen sächsischen Meister im Straßenfahren.

 

Auf dem schweren 3 km Rundkurs ließ in der Seniorenklasse 4 der Deutsche Straßenmeister Christian Weinhold nichts anbrennen und setzte sich sofort nach dem Start an die Spitze. Als Solist ließ er der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und vergrößerte seinen Vorsprung von Runde zu Runde kontinuierlich. Nach 10 absolvierten Runden konnte sich der RSV-Akteur über den verdienten Meistertitel freuen.

mehr lesen

So

11

Jun

2017

Venusberger Radsportler mit Bronze bei DM Bahn

Bei denen am Sonntag  in der Frankfurter Oderlandhalle zu Ende gegangenen Deutschen Bahntitelkämpfen gab es für die Venusberger Teilnehmer einmal Bronze. Dominik Olomek stand im sächsischen Juniorenaufgebot für die 4000 m Mannschaftsverfolgung. Dieses Quartett fuhr die 3-schnellste Zeit in der Qualifikation. Im „kleinen“ Finale bezwangen sie den 4-er aus Brandenburg, was am Ende die Bronzemedaille bedeutete. In der 3000 m Einerverfolgung überzeugte Olomek in starken 3:31 min und Rang 11.

 

Jugendfahrer Moritz Kretschy zeigte in der 2000 m Einerverfolgung einen starken Auftritt. In tollen 2:24 min reichte es im großen Teilnehmerfeld der Jugend zu einem ordentlichen 24. Rang. In der 3000 m Mannschaftsverfolgung fuhr der Sachsenvierer mit Kretschy auf Platz 7.

mehr lesen

Sa

10

Jun

2017

Maxime Glöckner beendet Nachwuchssichtung in St. Ingbert auf Rang 49

RSV-Fahrer Maxime Glöckner hatte am Wochenende ein weiteres BDR-Nachwuchssichtungsrennen im Saarland zu meistern. Den Auftakt hierfür bildete ein Slalomwettbewerb als Quali für das eigentliche MTB-Rennen. Der RSV-Akteur erzielte hierbei mit Platz 35 ein ordentliches Ergebnis. Im Hauptrennen erreichte Glöckner auf dem anspruchsvollem 5-mal zu meisternden 4 km Kurs Rang 49.

 

Paul Auerbach startete am Wochenende beim Heavy 24 Rennen in Rabenstein. Mit seinem 4-er Mix Team landete er unter den 22 Mannschaften auf einen ordentlichen 8. Rang.

 

Die jüngsten MTB-Fahrer bestritten während dieser Veranstaltung ein Rahmenprogramm. Auf einer 150 m Runde mussten innerhalb von 12 min. die größtmögliche Anzahl an Runden gemeistert werden. Den 3 Venusberger Teilnehmern Toni Albrecht (AK 12-14Jahre), Pepe Albrecht (AK 9-11Jahre) und Malin Zwintzscher (AK 12-14Jahre/w), gelangen mit jeweils 1. Plätzen maximale Ergebnisse. 

mehr lesen

Fr

09

Jun

2017

Max Zschocke verfehlt DM-Medaille nur knapp

RSV- Fahrer Max Zschocke überraschte bei der Deutschen Bahnmeisterschaft in Frankfurt/Oder mit einem super Auftritt. Nach seinem Vorlaufsieg im Scratch- Wettbewerb hatte er sich für das Finale qualifiziert.  Hier musste er sich gegen die komplette deutsche Spitze behaupten.

 

In einem abwechslungsreichen, von hohem Tempo geprägten Rennen, überzeugte Max bei seinem ersten Männerauftritt auf der Bahn mit hoher Kampfmoral und guter Rennübersicht. Am Ende, des über 60 Runden führenden Wettbewerbes, kämpfte nahezu das komplette Feld um die zu vergebenden Medaillen.  Der RSV-Mann hatte sich für das Finale eine gute Ausgangsposition verschafft und eine Medaille knapp vor Augen. Am Ende sollte es aber nicht sein. Dennoch ein toller 5. Rang! Ex-Mannschaftskamerad Felix Groß (Team rad-net ROSE) landete nach seiner Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung im Scratch auf Platz 16.

Do

08

Jun

2017

Venusberger Straßenfahrer starten in Großwaltersdorf

Am Sonntag (Beginn 9:00 Uhr) wird in Großwaltersdorf die 46. Auflage des Klassikers „Rund um Großwaltersdorf“ gestartet. Auf dem mehrfach zu bewältigendem, anspruchsvollem 3 km Kurs möchten die RSV- Nachwuchsfahrer mit ordentlichen Ergebnissen aufwarten. Für die Seniorenfahrer geht es zugleich um die Medaillen in der sächsischen Straßenmeisterschaft.

 

MTB-Spezialist Maxime Glöckner startet am Wochenende beim Nachwuchssichtungsrennen in St. Ingbert (Saarland).

 

Die 3 RSV-Akteure Max Zschocke, Dominik Olomek und Moritz Kretschy sind noch bis Sonntag bei den Deutschen Bahnmeisterschaften in Frankfurt/Oder im Einsatz.

Mo

05

Jun

2017

Martin Bauer mit super Wochenende

Nachdem RSV-Akteur Martin Bauer in der vergangenen Woche an 2 Trainingstagen bei den Venusberger Sportlern vorbei schaute und einige Kilometer mit ihnen absolvierte, war er nach eigenen Aussagen mit seinem bisherigen Saisonverlauf nicht zu frieden. Doch dies sollte sich am Pfingstwochenende ändern.

 

Mit dem Team Ur-Krostitzer Biehler nahm er an Rennen in Berlin und Niedersachsen teil.

 

 

mehr lesen

So

04

Jun

2017

Venusberger MTB-Fahrer mit starkem Auftritt am Lausitzring

Am Pfingstsonntag fand im Dekra-Test-Oval am Lausitzring der 3. Wertungslauf im Mitteldeutschland-Cup statt. Auf einer, durch Starkregen extrem schlammigen Piste, hatten die Teilnehmer schwierige Bedingungen zu meistern. Trotz dieser Probleme gelang den RSV-Akteuren ein ordentlicher Auftritt.

 

In der AK U 13 setzte sich Toni Albrecht nach der Hälfte des Rennens von seinen Konkurrenten ab und landete einen überlegenen Tageserfolg. Bruder Pepe zeigte ebenfalls eine starke Leistung. Er belegte am Ende Rang 5. In der weiblichen Wertung schaffte Malin Zwintzscher mit Platz 2 ebenfalls den Sprung aufs Podium.

 

Schülerakteur Axel Hunger hatte die doppelte Renndistanz zu meistern. Im kleinen Starterfeld gelang ihm gleichfalls ein ordentlicher Auftritt. Mit Rang 2 erreichte er einen weiteren Venusberger Podiumsplatz.

 

mehr lesen

Mi

31

Mai

2017

Freie Presse

Familienglück im Doppelpack

 

Während die Radsport-Jungs erhoffte Plaketten verpassten, sprinteten zwei Schwestern aufs Podest der Landesmeisterschaft. Eine trägt nun den Titel.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

MARKKLEEBERG - Am Kanupark in Markkleeberg haben die Radsportler des RSV 54 Venusberg zwei Medaillen zur Landesmeisterschaft „errudert“. Sie gingen aufs Konto der Familie Schmieder, denn Eufemia und Gianna meisterten die Straßentitelkämpfe bestens.

mehr lesen

So

28

Mai

2017

1. Wernigeröder XCO im Salzbergtal

Bei bestem Sommerwetter wurde am Sonntag (28.05.17) in Wernigerode am Armeleuteberg als Abschluss des Haibike-Rookies-Cup-Trainingslagers der dritte Lauf des Haibike-Rookies-Cups von den Bad Bikers MTB-Sport e. V. ausgetragen.

 

Auf einem 3,9 Kilometer und 150 Höhenmeter umfassenden Rundkurs konnten die Biker zeigen, was in ihnen steckt. So mussten ein Wiesentrail, steile Anstiege, lange Ziehwege, flowige naturbelassene Trails und eine technische Abfahrt bewältigen werden.

mehr lesen

So

28

Mai

2017

Moritz Kretschy mit Rang 34 beim BDR-Sichtungsrennen in Karbach – Giovanni Schmieder schwer gestürzt

Auf einem schweren 17,3 km Kurs wurden am Sonntag in Karbach (BAY) BDR-Sichtungsrennen, sowie Bundesligarennen der Junioren ausgetragen.

 

Im Rennen der Juniorinnen über 4 Runden hatte Eva Luca ihren Sturz aus der Vorwoche gut verkraftet und lieferte eine ordentliche Leistung ab. Mit Tagesrang 16 sammelte sie wertvolle Zähler in der Bundesligawertung und erreichte zugleich das beste Venusberger Tagesergebnis.

mehr lesen

Sa

27

Mai

2017

Geschwister Eufemia und Gianna Schmieder holen 2 Medaillen für RSV 54

Bei hochsommerlichen Temperaturen (um die 30 ° C) ermittelten die sächsischen Radsportler der Klassen U 11 und U 13 in Anwesenheit zahlreicher Sportler aus Thüringen und Brandenburg auf einem überaus schweren 1,8 km Kurs am Kanupark Merkkleeberg ihre Meister auf der Straße. Neben dem, in jeder Runde zu meisterndem 200 m langem 10 %-tigen Anstieg, erschwerten die hochsommerlichen Temperaturen die Rennen zusätzlich (zugleich 1. Lauf um den Robert-Förster-Nachwuchs-Cup).

mehr lesen

Sa

27

Mai

2017

Max Zschocke sprintet auf Platz 2 im Rossauer Wald

Am Sonnabend wurde auf der 5,4 km Schleife im Rossauer Wald bei Hainichen das 7. Gedächtnisrennen für den früheren langjährigen und zugleich überaus erfolgreichen Nationaltrainers Wolfram Lindner ausgetragen. Bei hochsommerlichen Temperaturen (um die 28 ° C) gelang den Venusberger Teilnehmern ein ordentlicher Auftritt. Im Männerrennen  (12 Runden = 64,8 km) überzeugte der, für das Team Ur-Krostitzer Biehler ins Rennen gegangene Venusberger, Max Zschocke mit einer Klasseleistung. Nach einem Massensturz in Runde 7 schaffte er schnell wieder den Anschluss zum Feld. 2 Runden vor Ende des Rennens positionierte er sich in einer 4 Fahrer starken Spitze, die im Finale nochmals zerfiel. Hinter dem Solisten Tobias Magdeburg (KED Stevens Team Berlin) setzte er sich in einem packendem Finale gegen den Thüringer Paul Rudolph durch und sicherte sich mit Rang 2 einen weiteren Aufstiegspunkt in Richtung A-Klasse.

mehr lesen

Do

25

Mai

2017

Zschocke / Groß gewinnen Leipziger 4-Tagerennen

In der vergangenen Woche wurde auf der Leipziger Radrennbahn ein 4-Tagerennen ausgetragen. Hierbei mussten die 18 ins Rennen gegangenen Teams (Junioren, Senioren, Männer) an den einzelnen Renntagen Wettbewerbe im Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und Temporunden absolvieren. Das Team mit den Ex-Venusbergern Max Zschocke und Felix Groß hatte die 4 Renntage fest im Griff. Sie gestalteten alle ausgetragenen Wettbewerbe siegreich. Damit konnten sie am Ende mit 227 Zählern einen überlegenen Gesamtsieg feiern.

 

Florian Kretschy (Venusberg) und Partner Erik Schubert von Team Ur-Krostitzer Bieler schaffte mit Gesamtrang 3 (162 Zähler, 1 Runde Rückstand) ebenfalls noch den Sprung aufs Podium.

 

Der Venusberger Junior Dominik Olomek hatte Robin Rautzenberg (Grimma) an seiner Seite. Das Duo schlug sich während dieser 4 Tage ebenfalls ordentlich. Im Gesamtklassement reichte es in der Juniorenwertung zu Platz 2 (101 Punkte, 3 Runden Rückstand).

mehr lesen

Mi

24

Mai

2017

Freie Presse

Auf internationaler Ebene überzeugt

 

Radsport: Zwei Venusberger belegen bei der 19. TMP-Tour die Ränge 29 und 41

 

VENUSBERG - Sechs weitere Podestplätze stehen seit dem vergangenen Wochenende für den Radsportverein 54 Venusberg zu Buche. Erkämpft wurden diese bei einem Straßenrennen im Rossauer Wald, dem 4. Bornaer Stadtkriterium, bei den Neuseen-Classics „Rund um die Braunkohle“ sowie bei einem Mountainbike-Rennen in Werdau. Den bedeutendsten Wettkampf, die 19. Internationale TMP-Tour in Thüringen, schlossen die Venusberger dagegen ohne Medaille ab.

mehr lesen

So

21

Mai

2017

Venusberger Team mit ordentlichem Auftritt bei Intern. Rundfahrt in Thüringen

Bei der, von Freitag bis Sonntag in und um Gotha ausgetragenen 19. Internationalen TMP-Tour, starteten die Venusberger mit einer eigenen Jugendmannschaft (RSV-Teilnehmer: Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder, Justus Töpper, Maxime Glöckner, Marius Hofmann).

Im Internationalen Teilnehmerfeld (Auswahlteams aus allen Bundesländern, mehrere Teams aus Belgien und Holland, einer Auswahl aus Luxemburg und Polen) standen die Nachwuchsfahrer aus dem Erzgebirge bei unterschiedlichen äußeren Bedingungen (Starkregen am Freitag, heftiger Wind am Sonnabend, Sonne am Sonntag) im riesigen Starterfeld (160 Teilnehmer) vor keiner leichten Aufgabe. Dennoch waren die Venusberger Verantwortlichen mit dem Auftritt ihrer Schützlinge zufrieden.

mehr lesen

So

21

Mai

2017

Venusberger Radsportler mit 2 Podiumsplätzen im Rossauer Wald

Am Sonntag zeigten die jüngsten Radsportler des RSV 54 Venusberg beim Straßenrennen im Rossauer Wald bei Hainichen einen starken Auftritt. Auf einem leicht welligem 5,4 km Rundkurs sprintete im Rennen der AK U 11 nach 2 absolvierten Runden Eufemia Schmieder in der weiblichen Wertung zum Tagessieg. Bruno Behr kam in der männlichen Wertung auf Rang 5.

 

Die Venusberger Teilnehmer der AK U 13 konnten gleichfalls mit ordentlichen Ergebnissen aufwarten. Geburtstagskind Gianna Schmieder sprintete nach 3 gefahrenen Runden bei den Mädchen auf Rang 2. Luke Richter erreichte im 35 Fahrer zählenden Teilnehmerfeld der Jungen im Finale Platz 11. In der Hobbyklasse (1 Runde) freute sich Hugo Behr über einen guten 4. Platz.

mehr lesen

So

21

Mai

2017

Sten Brückner und Paul Auerbach mit jeweils Rang 2

Am Wochenende starteten die Venusberger Hobbyakteure an unterschiedlichen Wettkampforten.

Sten Brückner vertrat am Sonnabend den RSV 54 bei der 4. Austragung des Bornaer Stadtkriteriums. Auf einem, 20-mal zu bewältigendem, kurvenreichen 1,3 km Kurs, sicherte sich der Venusberger in den Wertungsabnahmen mehrfach Zähler. Mit dem Gewinn der Schlusswertung reichte es am Ende zu einem ordentlichen 2. Rang in der Tageswertung.

Am Sonntag nahm Paul Auerbach die 40 km-Strecke bei den Neuseenclassics „Rund um die Braunkohle“ in Angriff. Aus einer 3-köpfigen Spitzengruppe sprintete der RSV-Akteur vor der „Alten Messe“ in Leipzig auf einen starken 2. Rang.

mehr lesen

So

21

Mai

2017

Venusberger MTB-Fahrer mit 2 Podiumsplätzen in Werdau

Den Venusberger MTB-Spezialisten gelang am Sonntag beim 2. Wertungslauf der Rennserien um den Rookies-Cup in Werdau wieder ein toller Auftritt.

 

Auf dem 4-mal zu meisternden 1,3 km Kurs war Toni Albrecht in der AK U 13 das Maß aller Dinge. Bereits in der 1. Runde setzte sich der Venusberger von seinen Konkurrenten ab und feierte am Ende einen überlegenen Tagessieg. Damit verteidigte T. Albrecht erfolgreich sein Führungstrikot.

 

Den 2. RSV-Podiumsplatz sicherte sich in der Juniorenklasse Robin Wagler. Nach 8 Runden überquerte er als 3. die Ziellinie.

 

Weitere achtbare Ergebnisse erreichten Colin Rudolph mit Platz 6 (U 13), Magnus Findeisen mit Platz 5 (U 15) und Axel Hunger mit Platz 12 (U 15).

mehr lesen

Do

18

Mai

2017

Venusberger Radsportler mit umfangreichem Wettkampfprogramm

Am Wochenende warten auf die Venusberger Radsportler wieder mehrere Herausforderungen an verschiedenen Wettkampforten.

 

Am Freitag wird für die Jugendfahrer mit dem Prolog in Gotha die 19. Auflage der Internationalen TMP-Tour gestartet. Die Venusberger Mannschaft (Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder, Marius Hofmann, Maxime Glöckner, Justus Töpper) wollen sich als Jahrgangsjüngste in erster Linie Erfahrungen und Wettkampfhärte für die weiteren Aufgaben aneignen. Im Feld der über 180 Teilnehmer (31 Mannschaften aus allen Bundesländern, sowie aus Holland, Belgien, Luxemburg, Polen) befinden sich zahlreiche Spitzenathleten. Am Sonnabend warten auf die Teilnehmer gleich 2 Etappen (Bergzeitfahren, Straßenrennen) und am Sonntag geht die Rundfahrt mit einem weiteren Straßenrennen in Friedrichroda (60 km) zu Ende.

 

Die beiden Männerakteure Max Zschocke und Lukas Steidten bestreiten im hessischen Dautphe ihre Deutschen Titelkämpfe auf der Straße. Hierbei müssen sie sich im Feld der 140 Titelanwärter über 20 Runden a. 9,4 km (188 km) behaupten.

 

Die MRB-Fahrer des RSV 54 bestreiten am Sonntag in Werdau einen weiteren Lauf in der Rennserie des ROOKIES - CUP.

Sa

13

Mai

2017

Venusberger RSV-Fahrer mit starkem Auftritt in Thüringen

Am vergangenen Wochenende mussten sich die Venusberger Jugendakteure bei 2 BDR-Sichtungsrennen in Thüringen gegen die komplette deutsche Spitze behaupten.

Beim, am Sonnabend in Magdala ausgetragenen Einzelzeitfahren, wartete auf die 110 Starter der Jugendklasse eine wellige und zugleich anspruchsvoller 11 km Strecke im Kampf gegen die Uhr. Mit einer starker Zeit (15:54 min) landete Giovanni Schmieder auf Platz 30. Damit konnte er sich noch Zähler in der BDR-Bestenliste sichern. Moritz Kretschy (16:21 min) landete auf Rang 55 und Marius Hofmann reichten 16:42 min zu Platz 74. Im kleinen Starterfeld der Junioren wurde die Thüringer Meisterschaft ausgetragen. Die beiden RSV-Teilnehmer zeigten einen starken Auftritt und sicherten sich Plätze auf dem Podium. Dominik Olomek konnte sich über den Sieg freuen (Geburtstagsgeschenk für Papa) und Robin Wagler war mit Rang 3 ebenfalls hochzufrieden.

mehr lesen

Sa

13

Mai

2017

Maxime Glöckner mit ordentlichem Auftritt bei BDR-Nachwuchssichtung

Bei der, am Wochenende im hessischen Gedern ausgetragenen MTB-Bundes-Nachwuchssichtung, konnte RSV-Fahrer Maxime Glöckner mit Rang 49 ein ordentliches Ergebnis einfahren.

 

 

Am 1. WK-Tag meisterte der RSV-Akteur, die in einem alten Steinbruch ausgetragenen 2 zu absolvierenden Trial-Läufe (je 6 Sektionen), mit jeweils nur einem Fehlerpunkt. Dies bedeutete am Ende Rang 21 und damit die ersten 9 Ranglistenpunkte. Am Folgetrag fanden die Teilnehmer auf Grund starker Regenfälle in der Nacht eine stark aufgeweichte, schlammige 3,4 km Piste vor. Nach einem guten Start war Glöckner bereits in der Anfangsphase in einen Sturz verwickelt, wodurch er leider den Kontakt zur Spitze verlor. In der 4 zu fahrenden Runden machte er in einer tollen Aufholjagd noch zahlreiche Plätze gut. Am Ende reichte es nach über 1 Stunde WK-Zeit zu einem ordentlichen 49. Rang. Damit sicherte er sich zugleich die DM-Teilnahme!

mehr lesen

Sa

13

Mai

2017

3 Venusberger Siege bei Miriquidi-Kids-Race

Im Rahmen, der am Wochenende in Marienberg - Gelobtland, mit Start und Ziel am  Tourismuszentrum ausgetragenen Miriquidi-Bike-Challenge, fand bereits am Sonnabend für die Nachwuchssportler das 1. Kids-Race statt. Von Venusberger Seite aus gingen mit Pepe Albrecht (5km), Malin Zwintzscher und Magnus Findeisen (jeweils 10km), 3 RSV-Akteure ins Rennen. Hierbei mussten von ihnen eine anspruchsvolle Strecke „Rund um den Rätzteich“ bewältigt werden. Allen 3 Venusberger Fahrern gelang bei dieser Veranstaltung ein souveräner Auftritt. Sie sicherten sich jeweils den AK-Sieg in den folgenden Klassen:

 

1. Platz AK 7-11 Jahre(m) Pepe Albrecht

1. Platz AK 8-15 Jahre(w) Malin Zwintzscher

1. Platz AK 8-15 Jahre(m) Magnus Findeisen

 

Am Folgetag schob Malin Zwintzscher im bayrische Bad Alexandersbad beim Cube Cup ihr MTB erneut an den Start. Mit Silber im Gebäck gelang ihr auch hier wieder ein tolles Ergebnis.

 

mehr lesen

Do

11

Mai

2017

Venusberger Radsportler am Wochenende wieder mit Doppelstarts

Die Radsportler des RSV 54 haben am Wochenende wieder mehrere Wettkampfeinsätze zu meistern. Auf die Straßenfahrer der Jugendfahrer warten hierbei in Thüringen wieder 2 wichtige BDR-Sichtungsrennen. Am Sonnabend gilt es in Magdala über 11 km im Kampf gegen die Uhr zu bestehen. Hierbei starten auch die beiden RSV-Junioren (Olomek, Wagler). Am Folgetag geht es in Witterda auf einem mehrfach zu bewältigendem schweren 10,3 km Kurs für die Teilnehmer (U 13, Schüler, Jugend) um weitere wertvolle Zähler in der BRD-Bestenliste. 

 

Die MTB-Spezialisten haben ebenfalls einen wichtigen Renneisatz zu meistern. Im hessischen Gedern bestreiten Maxime Glöckner und Magnus Findeisen in ihrer Spezialdisziplin am Sonnabend einen Trial-Wettbewerb und am nächsten Tag wartet auf sie ein mehrmals zu absolvierender 3,4 km Kurs. Bei dieser Veranstaltung geht es ebenfalls um wichtige Zähler in der deutschen Rangliste.

 

Fischer

Mi

10

Mai

2017

Freie Presse

Die Erwartungen übertroffen

 

Altersklassenwechsel und das Wetter schienen die Chancen der Venusberger Radsportler vor den ersten Landesmeisterschaften des Jahres zu mindern. Doch es kam ganz anders.

 

VON ANDREAS BAUER

 

VENUSBERG - Glücklich schaut Klaus Fischer drein. Lässt er die ersten beiden Sachsensmeisterschaften des Jahres auf der Straße Revue passieren, dann bleibt dem Trainer des RSV 54 Venusberg auch gar nichts anderes übrig. Zu gut haben seine Radsportler beim Einzelzeitfahren in Bahrendorf sowie beim Straßenfahren in Reinsdorf abgeschnitten.

mehr lesen

So

07

Mai

2017

Toni Albrecht auf Platz 3 in Sebnitz

Das 26. Sebnitzer MTB- Rennen in ist das Erste von 5 Rennen eines tschechischen Mountainbike-Cups.

Die beiden RSV-Starter Toni und Pepe Albrecht hatten es im Feld der 25 Starter ihrer AK daher mit zahlreichen Akteuren aus dem Nachbarland zu tun.

Gleich zu Beginn der drei zu fahrenden Runden wurde ein hohes Tempo angeschlagen. Diesem konnte nur Toni in einer 4-köpfigen Spitzengruppe folgen. Leider stürzte er am Ende der 2. Runde und verlor somit den direkten Kontakt. In einem starken Zielsprint konnte er sich jedoch durchsetzen und mit Platz 3 den Sprung auf Podium schaffen. Sein Bruder Pepe Albrecht, fuhr als jüngerer Starter ein sehr gutes Rennen und erreichte mit Platz 7 ein weiteres Spitzenergebnis.

mehr lesen

So

07

Mai

2017

Venusberger Teilnehmer mit 3 Medaillen bei Straßenmeisterschaft

Bei denen, am Sonntag zum 3.-Mal in Folge in Reinsdorf ausgetragenen sächsischen Titelkämpfen, konnte man mit den diesjährigen Org.-Bedingungen zufrieden sein. An dieser Stelle schon im Vorab ein Dankeschön an den Ausrichter ESV Lok Zwickau!

 

Nach nur wenigen Stunden Regenerationszeit von den, am Vortage ausgetragenen Zeitfahrmeisterschaften, wartete auf die Teilnehmer auf dem anspruchsvollen, mehrfach zu bewältigendem 4,5 km Kurs, bei gutem Rennwetter, ein hartes Stück Arbeit. Die Venusberger Mannschaft konnte auch an diesem Tage wieder mit ordentlichen Leistungen, sowie 3 weiteren Medaillen aufwarten.

mehr lesen

Sa

06

Mai

2017

Starker RSV-Auftritt bei Zeitfahrmeisterschaft in Bahrendorf

Am Sonnabend ging es in Bahrendorf (nahe Magdeburg) um die ersten Medaillen des Freistaates Sachen für die neue Rennsaison 2017, bevor bereits 1 Tag später die Titel im Straßenfahren vergeben wurden.

 

Da die Venusberger Sportler zu Jahresbeginn nahezu komplett ihren Altersklassenwechsel  vollziehen mussten und damit die Jüngsten in ihren AK waren, war die Erwartungshaltung der Venusberger Verantwortlichen gegenüber dem Vorjahr etwas zurückhaltender. Hinzu kamen noch die ungünstigen Wetterbedingungen der letzten Wochen, die die Vorbereitungen stark beeinträchtigten (viele ungeliebte Rollen-TE s). Dennoch hatten die RSV-Teilnehmer nach dem 1. Tag des Meisterschaftswochenendes Grund zur Freude. So konnte man mit 3 Medaillen im Gebäck, sowie zahlreichen vorderen Platzierungen die Heimreise antreten.

mehr lesen

Do

04

Mai

2017

Auf Venusberger Radsportler warten am Wochenende 2 Meisterschaften

Am Wochenende ermitteln die Radsportler in allen Bundesländern ihre Meister im Zeitfahren, sowie im Straßeneinerfahren. Hierbei werden die Sachsen ihre Medaillenträger gemeinsam mit dem Bundesland Sachsen-Anhalt ermitteln. Am Sonnabend geht es für die Venusberger Schüler-, Jugend- und Juniorenfahrer nach 230 km Anreiseweg um die Medaillen im Einzelzeitfahren. 

 

In Sülzetal (Nahe Magdeburg, müssen von den Teilnehmern eine, mit Wende mehrfach zu absolvierende windanfällige 4,5 km Flachstrecke, gemeistert werden, bevor die Medaillenträger feststehen. 

 

Am Sonntag (Beginn 9:00 Uhr) geht es dann auf einem leicht profiliertem 4,5 km Kurs in Reinsdorf bei Zwickau um die Titel im Straßenfahren. Am Start sind die Altersklassen Schüler bis Männer.

 

Die Venusberger Teilnehmer möchten sich bei diesen Meisterschaften mit ordentlichen Ergebnissen aus der Affäre ziehen.

Mi

03

Mai

2017

Freie Presse

Zwei Tage im weißen Trikot

 

Einen Superauftritt hat Trainer Klaus Fischer seinen Jungs in Thüringen bescheinigt. Toni Albrecht fuhr einmal aufs Podest.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

GERA - Die Venusberger Radsportler haben zur „Internationalen Ostthüringen-Tour“ ihre Verantwortlichen beeindruckt. Im 120-köpfigen Feld der U 13 mit Teilnehmern aus Deutschland, Bulgarien, Tschechien und Frankreich gelangen ihnen auf den vier Etappen in und um Gera bemerkenswerte Ergebnisse.

mehr lesen

Mo

01

Mai

2017

Schmieder und Kretschy mit ordentlichem Auftritt in Finsterwalde

Die Venusberger Jugendfahrer (Schmieder, Kretschy, Hofmann, Glöckner) nutzten am 1. Mai das 20. „Finsterwalder Cityrennen“ als letzten Formtest vor den, am kommendem Wochenende, anstehenden ersten Landestitelkämpfen der Saison 2017. Da diese Veranstaltung in die Meisterschaftswertung des Landes Brandenburg einging, musste man sich wieder gegen starke Konkurrenz behaupten. 

mehr lesen

Mo

01

Mai

2017

Sten Brückner, Max Zschocke und Florian Kretschy gewinnen Kriterium in Neukiritzsch

Den Venusberger Teilnehmern gelang am 1. Mai beim „Großen Preis der Parkarena“ in Neukiritzsch, auf einem mehrfach zu meisternden 1 km Rundkurs, mit 3 AK-Siegen ein bemerkenswerter Auftritt.

 

So freute sich im Eliterennen der Männer A Florian Kretschy nach 60 absolvierten Runden über den Sieg. 

 

Im Eliterennen der C-Klasse bot Max Zschocke eine starke Leistung und gestaltete dieses Rennen nach 40 Runden gleichfalls siegreich.

 

 

mehr lesen

So

30

Apr

2017

RSV-Teilnehmer mit super Auftritt bei Ostthüringen-Tour

Den 7 Venusberger Teilnehmern gelang bei der, von Freitag bis Sonntag in und um Gera ausgetragene 15. Austragung der „Internationalen Ost-Thüringen-Tour“, ein beeindruckender Auftritt. Bei der von der SSV Gera vorbildlich organisierten Rundfahrt gingen insgesamt 300 Teilnehmer aus 72 Radsportvereinen ins Rennen.

 

 

mehr lesen

So

30

Apr

2017

Justus Töpper mit Platz 8 bei Duathlon-DM in Alsdorf

RSV-Fahrer Justus Töpper überzeugte trotz einiger Hürden, die kein optimales Ergebnis zuließen, bei seinem ersten großen nationalen Auftritt am Sonnabend (30.04.17) mit einem tollen 8. Rang. So musste Justus den Lauf mit einer Muskelzerrung absolvieren. Beim Wechsel aufs Rad verlor der RSV-Mann einen Schuh und hatte die 10 km Strecke mit nur einem Schuh (1-mal barfuß) durchzustehen! Dennoch bravourös gemeistert!!! 

Mi

26

Apr

2017

Venusberger Nachwuchsradsportler starten bei Etappenfahrt in Thüringen

Auf die Nachwuchsfahrer des RSV 54 Venusberg (AK U 11 / AK U 13) wartet am Wochenende eine große Herausforderung. Bei der von Freitag, bis Sonntag in und um Gera stattfindenden größten nationalen Rundfahrt in diesem AK-Bereich, der 15. „Ostthüringen -Tour“, haben sich die Venusberger gegen 315 Teilnehmer aus 72 Radsportvereinen des gesamten Bundesgebietes zu behaupten. Nach dem Prolog am Freitag (Kriterium) folgen am Sonnabend 2 Etappen (Geschicklichkeitsfahren, Rundstreckenrennen), bevor diese Veranstaltung am Sonntag mit einem schweren Straßenrennen in Münchenbernsdorf zu Ende geht. 

 

In der AK U 13 männlich (mit 120 Teilnehmern das größte Starterfeld) gehen 4 Venusberger (Toni und Pepe Albrecht, Colin Rudolph, Luke Richter) ins Rennen. In der U 13 weibl. starten Gianna Schmieder und Malin Zwintzscher und bei den Jüngsten (AK U 11) werden die RSV-Farben von Eufemia Schmieder und Bruno Behr vertreten. 

 

In Vorbereitung auf die in der kommenden Woche anstehenden 2 Landestitelkämpfe im Zeitfahren und auf der Straße, bestreiten die Jugendfahrer am 1. Mai noch ein Kriterium (offene brandenburgische Kriteriums- Meisterschaft) in Finsterwalde.

Sa

22

Apr

2017

Ordentlicher Venusberger Auftritt beim 10. Elbauenrennen in Klöden

Durch das, in der Vorwoche absolviere Trainingslager, nahmen die Venusberger Nachwuchsfahrer den Wettkampf in Klöden (Sachsen-Anhalt) aus dem vollen Training heraus in Angriff. Unter ungünstigen äußeren Bedingungen (niedrige Temperaturen, heftiger, teils stürmischer Wind) wurde diese Veranstaltung mit großen Starterfeldern aus mehreren Bundesländern dennoch erfolgreich gemeistert. Während die Schüler- und Jugendklasse nur ein Straßenrennen auf einem mehrfach zu meisternden 4.8 km Flachkurs absolvierte, hatten die Sportler der Klassen U 11 und U 13 zusätzlich noch einen, in die Tageswertung eingehenden Geschicklichkeitsfahrtest, zu meistern. Den RSV-Sportlern gelangen hierbei achtbare Ergebnisse.

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

Malin Zwintzscher mit Podestplatz in Bayern

Auf einer technisch anspruchsvollen Strecke gelang RSV-Fahrerin Malin Zwintzscher im bayrischen Trieb beim 2. Lauf des MTB-Cube Cups ein starker Auftritt. Trotz des Startes aus der hinteren Startreihe verbesserte sie sich im Laufe der 4 zu fahrenden Runden kontinuierlich. Am Ende gelang ihr mit Rang 3 sogar noch einen Podiumsplatz.

 

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

Ostertrainingslager unter schwierigen Bedingungen gemeistert

Traditionell nutzen die Venusberger Nachwuchssportler auch in diesem Jahr die Osterferien, um sich in der Jugendherberge „Am Greifenbachstauweiher“ auf die weiteren Saisonhöhepunkte vorzubereiten. Hierbei mussten von den Teilnehmern sehr schwierige äußere Bedingungen vor Ort gemeistert werden. So gab es an mehreren Tagen verstärkte Schneefälle, wodurch sich das, in 700 m Höhe gelegene Herbergsgelände, in eine regelrechte Winterlandschaft verwandelt hatte. Dadurch musste die Trainingsplanung komplett umgestellt werden. Einige Athletikeinheiten (Kraft), Rolle und die 2 möglichen Straßeneinheiten forderten die Aktiven dennoch. Mit hoher Disziplin und Einsatzbereitschaft wurden die geplanten Belastungen ordentlich umgesetzt. Den Abschluss der Trainingsmaßnahme bildete das 10. Elbauenrennen in Klöden. 

 

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

BDR-Sichtung in Frankfurt - 14. Scan-Haus-Cup in Marlow

Kretschy im Mittelfeld bei BDR-Sichtung auf der Bahn

 

Am Wochenende wurde in der Oderlandhalle von Frankfurt für die Jugend- und Juniorenklasse ein Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) ausgetragen. Die RSV-Farben vertraten Moritz Kretschy (Jugend) und Dominik Olomek (Junioren).

 

Auf die über 70 Teilnehmer des Jugendwettbewerbes wartete ein Omnium, bestehend aus Punktefahren, 500 m und 2000 m Zeitfahren, sowie der fliegenden Runde. Kretschy erreichte in allen Einzeldisziplinen Platzierungen im Mittelfeld. In der Omniumwertung reichte es am Ende zu Rang 41. Beachtlich hierbei die gefahrene Zeit im 2000 m Zeitfahren (2:26,9 min).

 

Dominik Olomek gelangen im knapp 40 Fahrer zählenden Juniorenfeld ordentliche Ergebnisse. Im Punktefahren reichten 6 Zähler zu Platz 11. In der 3000 m Einerverfolgung erreichte er in 3:32,5 min einen guten 15. Rang. Die Sachsenauswahl mit Olomek fuhr im 4000 m Mannschaftszeitfahren  in 4:20 min auf Platz 3.

 

 

 

Max Zschocke mit achtbaren Ergebnissen in Marlow

 

Der in den Diensten von Ur-Krostitzer Biehler stehende Venusberger Max Zschocke schlug sich beim 14. Scan-Haus-Cup in Marlow (Mecklenburg-Vorpommern) beachtlich. Am 1. Tag fuhr er bei einem Rundstreckenrennen um 65 km auf Platz 21. Am nächsten Tag spurtete er im Finale des über 112 km führenden Straßenrennen auf einen starken 7. Rang.

 

Sa

22

Apr

2017

Magnus Findeisen mit Zählern bei MTB-Bundessichtung

Am Wochenende absolvierten die MTB-Fahrer der Schüler- und Jugendklasse im badischen Hausach ihr 1. Bundes-Nachwuchs-Sichtungsrennen. Die beiden RSV-Vertreter Maxime Glöckner und Magnus Findeisen hatten auf Grund ihrer vollzogenen AK-Wechsel keine leichte Aufgabe zu meistern. Bei der am 1. Tage ausgetragenen Quali (Slalom) schlugen sich die beiden Venusberge mit den Rängen 25 (Findeisen) und 39 (Glöckner) achtbar und sicherten sich damit einen ordentlichen Startplatz für das Hauptrennen am Folgetag. Hier ging es auf einer mehrfach zu meisternden 2, 8 km Runde um wertvolle Zähler für die deutsche Rangliste. Mit den Rängen 50 (Findeisen), sowie 65 (Glöckner) gelang Beiden ein ordentlicher Einstand in diese nationale Rennserie.

 

mehr lesen
Onlinekredit bei smava